20/30 ATi Radeon HD 2400 XT und HD 2600 XT im Test : Geht die wichtige Mittelklasse an ATi?

, 191 Kommentare

Splinter Cell 4

  • Für Schleich-Fans ist die „Splinter Cell“-Serie schon immer ein Highlight im PC-Bereich gewesen, was mit dem vierten Teil namens „Double Agent“ sich nicht ändert. Auch wenn der Titel qualitativ nicht an den Vorgänger heran reicht, so weiß das Spiel zu überzeugen. Eins der Highlights ist die Grafikengine, die auf der Unreal Engine 2,5 aufbaut, von welcher aber beinahe jede Zeile umgeschrieben worden ist. Das spielt bietet dem Auge ein sehr gelungenes High-Dynamic-Range-Rendering, hübsche Schatten, nette Shadereffekte und noch vieles mehr. Dass dabei die Grafikkarte aufs äußerste belastet wird, muss man wohl kaum erwähnen, weswegen Splinter Cell Double Agent gerade zu prädestiniert ist für einen Benchmark-Parcours. Da die Grafikkarten der GeForce-7-Generation auf ein FP16-Rendertarget kein Multi-Sampling Anti-Aliasing anwenden können, haben wir die entsprechenden Modelle in den Qualitäts-Benchmarks nicht abgebildet, um die Vergleichsmöglichkeiten der 3D-Beschleuniger untereinander aufrecht zu erhalten.
Splinter Cell 4 - G80
Splinter Cell 4 - G80
Splinter Cell 4 - R600
Splinter Cell 4 - R600
Splinter Cell 4 – 1280x1024
  • 1280x1024:
    • ATi Radeon X1950 XTX
      39,9
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      38,6
    • nVidia GeForce 8800 GTS 320
      37,5
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      29,9
    • ATi Radeon X1950 Pro
      27,3
    • nVidia GeForce 7950 GT
      26,6
    • nVidia GeForce 8600 GTS
      21,1
    • nVidia GeForce 7900 GS
      21,0
    • ATi Radeon HD 2600 XT (4)
      19,0
    • ATi Radeon HD 2600 XT (3)
      16,8
    • ATi Radeon X1650 XT
      16,7
    • nVidia GeForce 8600 GT
      16,0
    • nVidia GeForce 7600 GT
      14,9
    • nVidia GeForce 8500 GT
      8,7
    • ATi Radeon HD 2400 XT
      7,9
  • 1280x1024 4xAA/16xAF:
    • nVidia GeForce 8800 GTS 320
      27,4
      Hinweis: Grafikfehler
    • ATi Radeon X1950 XTX
      25,7
    • nVidia GeForce 8600 GTS
      14,2
    • ATi Radeon X1950 Pro
      14,1
    • ATi Radeon HD 2600 XT (4)
      11,4
    • nVidia GeForce 8600 GT
      10,4
    • ATi Radeon HD 2600 XT (3)
      10,2
    • ATi Radeon X1650 XT
      8,4
    • nVidia GeForce 8500 GT
      5,2
    • ATi Radeon HD 2400 XT
      5,0
Splinter Cell 4 – 1600x1200
  • 1600x1200:
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      29,2
    • nVidia GeForce 8800 GTS 320
      28,8
    • ATi Radeon X1950 XTX
      28,3
    • nVidia GeForce 7900 GTX
      21,7
    • ATi Radeon X1950 Pro
      19,7
    • nVidia GeForce 7950 GT
      19,1
    • nVidia GeForce 8600 GTS
      15,4
    • nVidia GeForce 7900 GS
      14,9
    • ATi Radeon HD 2600 XT (4)
      13,2
    • ATi Radeon X1650 XT
      11,8
    • ATi Radeon HD 2600 XT (3)
      11,8
    • nVidia GeForce 8600 GT
      11,5
    • nVidia GeForce 7600 GT
      10,5
    • nVidia GeForce 8500 GT
      6,4
    • ATi Radeon HD 2400 XT
      5,9
  • 1600x1200 4xAA/16xAF:
    • nVidia GeForce 8800 GTS 320
      19,8
      Hinweis: Grafikfehler
    • ATi Radeon X1950 XTX
      15,7
    • ATi Radeon X1950 Pro
      10,3
    • nVidia GeForce 8600 GTS
      9,7
    • ATi Radeon HD 2600 XT (4)
      8,4
    • nVidia GeForce 8600 GT
      7,7
    • ATi Radeon HD 2600 XT (3)
      7,4
    • ATi Radeon X1650 XT
      6,6
    • ATi Radeon HD 2400 XT
      4,4
    • nVidia GeForce 8500 GT
      3,9

Auf der nächsten Seite: Stalker