27/30 ATi Radeon HD 2900 XT CrossFire im Test : Angriff auf nVidias SLI-Gespann

, 147 Kommentare

Temperatur

Ähnlich den Messungen zur Lautstärke werden auch die Temperaturmessungen durchgeführt. Fast alle aktuellen Grafikkarten besitzen Sensoren, die per Treiber oder Hersteller-Tool ausgelesen werden können. Die Kern-Temperatur wird dabei im Ruhezustand im Windows-Desktop und unter Last nach dreißig Minuten 3DMark06 abgelesen. Zudem messen wir mit Hilfe eines Infrarot-Thermometers die Chiptemperatur auf der Rückseite der Grafikkarte.

Temperatur – SLI/CF
Angaben in °C
  • Idle:
    • nVidia GeForce 7900 GTX SLI
      45
    • ATi Radeon X1900 XT CF
      51
    • nVidia GeForce 8600 GTS SLI
      54
    • ATi Radeon X1950 XTX CF
      57
    • nVidia GeForce 8800 GTS SLI
      66
    • nVidia GeForce 8800 GTX SLI
      66
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      70
    • ATi Radeon HD 2900 XT CF
      71
  • Last – Chip:
    • nVidia GeForce 7900 GTX SLI
      78
    • nVidia GeForce 8600 GTS SLI
      78
    • nVidia GeForce 8800 GTX SLI
      83
    • ATi Radeon X1950 XTX CF
      85
    • nVidia GeForce 8800 GTS SLI
      86
    • ATi Radeon HD 2900 XT CF
      88
    • ATi Radeon X1900 XT CF
      92
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      94
  • Last – Rückseite:
    • nVidia GeForce 8600 GTS SLI
      52
    • ATi Radeon X1950 XTX CF
      67
    • nVidia GeForce 8800 GTX SLI
      68
    • nVidia GeForce 8800 GTS SLI
      69
    • nVidia GeForce 7950 GX2
      73
    • ATi Radeon HD 2900 XT CF
      75
    • nVidia GeForce 7900 GTX SLI
      78
    • ATi Radeon X1900 XT CF
      82

Die Temperaturen der ATi Radeon HD 2900 XT in der CrossFire-Variante sind unter Windows mit den gemessenen 71 Grad Celsius zwar sehr hoch, aber noch nicht bedenklich. Im Testfeld reihen sich die beiden Grafikkarten knapp vor einer GeForce 7950 GX2 sowie dem SLI-System der GeForce 8800 GTS und GeForce 8800 GTX ein. Ein akzeptables Ergebnis erreicht das Duo unter Last, das jedoch mit der enorm hohen Lautstärke erkauft wird. Mit 80 Grad Celsius liegt das CrossFire-System in etwa gleichauf mit der GeForce 8800 GTS, kann sich aber gegen die GeForce 7950 GX2 sowie zwei Radeon-1900-XT-Karten behaupten.

Die Messung auf der Chiprückseite geben bei der Radeon HD 2900 XT CrossFire ebenfalls keinen Grund zur Sorge. Mit 77 Grad Celsius reiht sich das Gespann aus Kanada hinter zwei Radeon-X1900- sowie GeForce-7900-GTX-Karten ein. Gegen die GeForce 7950 GX2 muss man sich diesmal aber knapp geschlagen geben. Dasselbe gilt für die GeForce-8800-Modelle.

Auf der nächsten Seite: Stromverbrauch