News : Wikipedia Deutschland wird staatlich gefördert

, 30 Kommentare

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz will die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia staatlich fördern und in den kommenden drei Jahren Artikel zu nachwachsenden Rohstoffen überarbeiten oder neu hinzufügen. Es ist das weltweit erste Mal, dass Wikipedia staatliche Unterstützung erfährt.

Die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), die zu diesem Zwecke mit der Wikipedia-Gemeinschaft zusammenarbeiten soll, wird in den kommenden Monaten Informationen für Wikipedia-Autoren bereitstellen. Zudem wurde das nova-Institut mit dem Projekt betraut, mehrere Artikel professionell zu bearbeiten oder neu hinzuzufügen. Einzelne Stichwörter des Themenkomplexes würden zwar bereits gut beschrieben, meint Andreas Schütte, Geschäftsführer der FNR, bei anderen bestehe aber weiterhin Bedarf auf Vervollständigung oder es fehlen Artikel zu Teilbereichen. Da sich das Wissen um nachwachsende Rohstoffe jedoch massiv vergrößert und das öffentliche Interesse daran ebenso steigt, sehe man Wikipedia als ideale Plattform, fundierte und neutrale Artikel über die stoffliche und energetische Nutzung nachwachsender Rohstoffe zu erstellen.

Das Schreiben der Artikel sollen dabei sowohl aktuelle Wikipedia-Autoren als auch zusätzliche Experten des Themengebietes übernehmen. Letztere sollen in nächster Zeit angeschrieben und in die Arbeit bei der Online-Enzyklopädie eingeführt werden. Für eine reibungslose Koordination der zahlreichen Artikel soll ein Wikipedia-Koordinator sorgen, der beim Verein Wikimedia Deutschland e.V angestellt sein wird. Wikipedia selbst zeigt sich optimistisch und ist froh über das staatlich geförderte Projekt. Man werde seinen „Teil dazu beitragen, dass es ein voller Erfolg wird“.