News : Deutsches YouTube-Portal kann bald starten

, 24 Kommentare

Nachdem die Google-Tochter YouTube vor beinahe zwei Wochen mit neun lokalisierten Angeboten auf den internationalen Markt drang, zeichnet sich nun auch ein Ende der Verhandlungen mit der GEMA ab, weswegen ein deutscher Ableger des Videoportals in wenigen Wochen starten könnte.

So habe sich die Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (GEMA) im Urheberrechtsstreit mit dem zu Google gehörigen Internetportal geeinigt; es stehen jedoch noch Gesprächsrunden mit verschiedenen Musikverlagen aus. So liegen die Rechte an Musikausschnitten, die einen Filmclip im Hintergrund begleiten oder akustischer Bestandteil eines Musikvideos sind, bei den verschiedenen Verlagen. Eine Einigung sei hier binnen weniger Wochen zu erwarten, meint GEMA-Rechtsbevollmächtigter Alexander Wolf, der auch bei den Gesprächen mit den Musikverlagen involviert sein wird.

Der deutsche YouTube-Ableger wird dann bis zum Ende des Jahres 2008 eine Pauschale für alle gezeigten Videos zahlen. Erst dann erfolgt eine präzisere Abrechnung; bisher sei es schlicht nicht möglich, festzulegen, welche Kriterien für eine Detailabrechnung aufgestellt werden müssen.