News : Energiesparende Festplatten von Western Digital

, 67 Kommentare

Vor dem Hintergrund der anhaltenden Klimadebatte setzt der Festplattenhersteller Western Digital (WD) mit einigen seiner kommenden Produkten auf energiesparende Maßnahmen. Dabei bedienen die neuen Modelle mit Größen zwischen 320 GByte und einem TByte ein recht breites Spektrum.

Bis zu 40 Prozent Einsparung im direkten Vergleich mit Modellen der gleichen Klasse verspricht man bei WD von den neuen Greenpower-Festplatten. Diese Größenordnung soll durch neuentwickelte Technologien im Bereich der Abwärme und des generellen Stromverbrauchs erreicht werden. Eine dieser Technologien trägt den Namen „Intellipower“ und bezeichnet die intelligente Abstimmung zwischen Cache-Größe, Laufgeschwindigkeit und Transferrate, die den Arbeitsrhythmus optimieren und dadurch zu einem geringeren Stromverbrauch bei gleicher Leistung führen soll. Eine zweite Technologie, „Intelliseek“, berechnet laut WD die optimale Suchgeschwindigkeit und reduziert dadurch sowohl Stromverbrauch als auch Lärmbelästigung.

WD Caviar GP
WD Caviar GP

Als erste Festplatte dieser neuen grünen Generation wird noch in diesem Monat die WD Caviar GP in relevante Produkte verbaut werden. Schon im August sollen dann erste 1-TByte-Festplatten für den Desktop-Bereich folgen. Für den konventionellen Markt ist erst im dritten Quartal mit ersten Modellen zu rechnen. Je nach Anwendung prognostiziert man bei WD mit den neuen Greenpower-Produkten bis zu 10 Euro Stromkosten-Ersparnis im Jahr.