News : Notebooks mit SSD von Alienware

, 27 Kommentare

Alienware bietet seinen Kunden ab sofort die Möglichkeit, ausgewählte Notebooks mit Flash-Speicher-Festplatten (SSD) auszustatten. Zur Auswahl stehen vorerst drei Konfigurationen: Ein einzelnes Laufwerk mit 32 GB Kapazität, ein Raid-0-Verbund aus zwei 32-GB-Platten und der duale Betrieb eines 32-GB-SSD-Laufwerks mit einer herkömmlichen 200-GB-Platte.

SSD-Option bei Alienware
SSD-Option bei Alienware

Aufgrund der hohen Preise für die SSD-Laufwerke fallen die Preisaufschläge für die SSD-Optionen trotz relativ geringer Kapazitäten jedoch nicht gerade niedrig aus. So kostet der Umstieg von einer 160-GB-Serial-ATA-Platte auf ein 32-GB-SSD-Laufwerk 347,- Euro. Der Raid-0-Verbund aus zwei 32-GB-SSD-Laufwerken schlägt mit 595,- zusätzlichen Euro gegenüber einem Verbund aus zwei 160-GB-Platten zu Buche.

Vorerst bleibt SSD den Alienware-Notebooks Area-51 m9750, Aurora m9700 und S-4 m5550 vorbehalten.