News : Offizielle AMD-Benchmarks vom „Barcelona“

, 95 Kommentare

Dass was AMD derzeit zum kommenden Barcelona-Prozessor in die Medien streut, verwundert nicht nur die Laien. Das Unternehmen zeigt in einigen Ausführungen theoretische Leistungsangaben eines bis zu 2,6 GHz schnellen Prozessors, welcher im September aber erst als 2-GHz-Version vorgestellt wird.

Deshalb verwundern die von AMD veröffentlichten Ergebnisse natürlich nicht, steht der Barcelona mit 2,6 GHz erwartungsgemäß gut da. In den synthetischen SPEC-Benchmarks ist ein Barcelona mit theoretischen 2,6 GHz bei Integer-Berechnungen gut 21 Prozent und bei Gleitkommaoperationen mehr als 50 Prozent schneller als der Intel Xeon 5355 mit 2,66 GHz.

Doch was sagen einem Laien die Werte? Zum einen ist der Xeon 5355 zwar aktuell Intels schnellster Prozessor, doch ein Modell mit 3 GHz gesellte sich schon seit einigen Wochen zum Portfolio, welcher beispielsweise in den Apple Mac Pro Verwendung finden kann. Hinzu kommt, dass, nach der Ankündigung für den 2,0 GHz schnellen Prozessor im September, ein Barcelona mit 2,6 GHz in diesem Jahr kaum mehr das Licht der Welt erblicken dürften.

Auch der Blick auf die Ergebnisse, welche von AMD dargelegt werden, sind natürlich sehr zu Gunsten des Unternehmens ausgelegt. In den offiziellen Listen des Benchmark SPEC liegt der bezeichnete Xeon 5355 im SPECint_rate2006-Performance-Test bei 101, und nicht wie bei AMD geschrieben, bei 85 Punkten. Dieses relativiert die Angabe des 2,6 GHz schnellen Barcelona recht deutlich, dieser kommt laut AMD auf 102 Punkte. Der schnellere Xeon 5365 mit 3 GHz erreicht in dem Test natürlich mehr Performance und kommt auf 106 Punkte.

Wertet man die Ergebnisse ein wenig aus und wirft einen Blick auf die kommenden Prozessoren von AMD mit 2 GHz, dürfte sich ein entsprechend verändertes Bild aufbauen. Das 2-GHz-Modell kann dem im September aktuellen 3-GHz-Xeon in der Gleitkommaberechnung vielleicht gefährlich werden, allerdings hat er bei den Integer-Operationen keine Chance. Dass aber all' diese Angaben vielleicht nur einen Funken Wahrheit beinhalten, weiß anscheinend auch AMD. Deshalb haben sie die Meldung auch unter Estimated Quad-Core Performance verbucht – erwartete Performance, aber von keiner unabhängigen Stelle bewiesen.