News : Opera 9.22 bringt diverse Updates

, 64 Kommentare

Die norwegische Softwareschmiede hat nach wenigen Tagen des Beta-Tests Opera in der Version 9.22 offiziell freigegeben. In erster Linie handelt es sich dabei um ein Sicherheitsupdate, aber auch kleinere Fehler wurden behoben und an der Stabilität wurde gefeilt.

Das komplette Changelog beinhaltet gegenüber der Version 9.21 die folgenden Punkte:

  • User Interface
    • Fix to allow toolbars to use bold fonts again.
    • Tabs can be dragged between windows using the Windows panel again.
    • Info panel title now correctly displays Web page title and mail subjects that contain HTML.
  • Miscellaneous
    • Scripting and display fixes for the Silverlight plug-in.
    • Multiple stability fixes.
    • Improved stability and performance of BitTorrent.
  • Security
    • Fixed an issue that could occur when removing a specially prepared torrent transfer, as reported by iDefense.
    • Prevented an issue where data URIs could be used to display the wrong address in the address bar.
    • Improved the display of long domain names in authentication dialogs. Long domain names will now scroll instead of using ellipsis.
    • Added Trustcenter class 3 G2 root certificate.
    • Fixes for a problem with certificate import from PKCS #7 Signed and Netscape Multicert files.
  • Windows specific
    • Fix for accessing certain Web sites using Windows Vista.
Changelog Opera 9.22

Der Ressourcen schonende und schnelle Browser hat mit 6,2 MB nicht wirklich an Volumen zugelegt. Durch seine Vielseitigkeit hat er in den letzten Jahren viele neue Nutzer gewonnen und sich zu mehr als nur einer Alternative entwickelt. Die Software steht neben der Variante für Windows auch für Linux und Mac OS X zum Download bereit.

Downloads

  • Opera

    4,5 Sterne

    Alternativer Browser, nutzt ab Version 15 die von Chrome bekannte Rendering-Engine Blink.

    • Version 41.0.2353.69 Deutsch
    • Version 12.18 Deutsch
    • Version 12.16, Linux, macOS