News : PlayStation 3 wird in Europa nicht günstiger

, 96 Kommentare

Nachdem Anfang der Woche der Preis der PlayStation 3 in den USA um 100 US-Dollar gesenkt wurde, gab Sony nun bekannt, dass man in Europa eine andere verkaufsfördernde Maßnahme ergreifen will. Statt einen Preisnachlass zu gewähren wolle man die Konsole demnächst mit zwei Controllern und zwei Spielen ausliefern.

Bei dem Preis von 599 Euro für die 60-GByte-Version der PlayStation 3 bleibe es auch weiterhin, so David Reeves, Präsident von Sony Computer Entertainment Europe (SCEE). Man werde die bisher erhältlichen Verkaufsboxen jedoch durch „Starter Packs“ ersetzen, die neben der Konsole als solche auch zwei Controller – bisher wurde nur einer mitgeliefert – und zwei Videospiele beinhalten. Bei den Spielen werde es sich wohl um Motorstorm und Resistance: Fall of Man handeln; letzteres ist in Deutschland jedoch erst ab 18 Jahren freigegeben und wird wohl durch ein anderes Spiel ersetzt. Die zwei zusätzlichen Spiele sowie der neu beigelegte Controller sollen einen Wert von zusammen 170 Euro haben und damit der Preissenkung in den USA gleichkommen.

PlayStation 3 Starter Pack
PlayStation 3 Starter Pack

Diese ist aber ohnehin nur temporärer Natur. So wurde in Nordamerika zeitgleich mit der Bekanntgabe der Preissenkung der 60-GByte-Version eine PlayStation 3 mit 80 GByte fassender Festplatte vorgestellt. Wie mittlerweile feststeht, wird das Modell mit kleinerer Kapazität bereits nicht mehr an die Händler ausgeliefert. Für 499 Euro bekommt man also auch in den USA nur noch zeitlich begrenzt eine Sony-Konsole – solange der Vorrat eben noch reicht. Danach ist auch dort nur noch die 80-GByte-PlayStation zu haben. In Europa soll sich das Modell mit höherer Festplattenkapazität jedoch vorerst nicht in den Händlerregalen wiederfinden.