News : Toshiba HD-DVD-Player unter 300 US-Dollar

, 38 Kommentare

Zum ersten Juli hat Toshiba die Preise für seine Einsteiger-HD-DVD-Player angepasst. Der HD-A2 fällt im Preis auf 299 US-Dollar, das nächst höhere Modell für die Mittelklasse, der HD-A20, ist ab sofort für 399 US-Dollar verfügbar. Das bisherige Flaggschiff HD-XA2 verbleibt beim alten Preis von 799 US-Dollar.

In Deutschland sind technisch quasi identische Geräte im Handel erhältlich, allerdings weicht die Bezeichnung ab. Das kleinste Modell, HD-E1, kostet hierzulande ab 330 Euro aufwärts. Das Mittelklasse-Modell HD-EP10 gibt es ab 458 Euro, während das High-End-Modell HD-XE1 noch 639 Euro kostet.

Der HD-EP10 ist mit dem bereits seit Ende 2006 erhältlichen HD-E1 weitgehend identisch. Er unterstützt jedoch erstmals die Ausgabe von Videosignalen in einer Auflösung von 1080p. Der HD-EP10 gibt die Inhalte von HD DVDs sowie DVDs über seine HDMI-Schnittstelle mit Auflösungen von 720p oder 1080p aus. Alternativ bietet er einen analogen Komponentenausgang. Die Standardauflösung von 576i stellt er am S-Video- und Videoausgang bereit. Das Gerät unterstützt Dolby Digital Plus, Dolby True HD und DTS-HD.

Toshiba gestand ein, dass erst die Preissenkungen, welche im April mit Bonus-Angeboten und Gutscheinen eingeführt wurden, die Verkäufe wirklich angekurbelt haben. Bis April hatte das Unternehmen im ersten Jahr ihres HD-DVD-Geschäftes 100.000 Abspielgeräte verkauft, seit April mit niedrigeren Preisen wiederum 50.000.