News : Cellshock bringt DDR3-1800 Speicher-Kit

, 31 Kommentare

Nach OCZ hat auch der deutsche Hersteller MSC – besser bekannt unter dem Label „Cellshock“ – die Verfügbarkeit von DDR3-SDRAMs mit einer effektiven Taktfrequenz von 1600 und 1800 MHz angekündigt, die darüber hinaus mit niedrigeren Timings gegenüber der Konkurrenz punkten sollen.

Die beiden Probanden hören auf die etwas kryptischen Bezeichnungen CS3222580 (1800 MHz) und CS3222270 (1600 MHz) und setzen auf die neue DDR3-SDRAM-Technologie. Anders als die DDR3-1800 Speicherriegel von OCZ, welche mit Timings von 8-8-8 daherkommen, besitzt das 2x 1024 MB große Dual-Channel-Kit von Cellshock die Timings von lediglich 8-7-6(-21) und wird dadurch trotz der hohen Taktrate deutlich schärfer angesteuert. Die 1600 MHz schnellen Module weisen Timings von 7-6-6-18 auf. Die erst Anfang Juli kurz angetesteten SuperTalent W1600UX2G9 waren mit 9-9-9-21 noch ungleich langsamer. Die Betriebsspannung beläuft sich mit 1,7 bis 1,9 Volt zwar schon recht deutlich über den standardmäßigen 1,5 Volt von DDR3-SDRAM, liegt jedoch effektiv gesehen sogar etwas unter den Werten der Konkurrenz in Form von OCZ, welche für ihre DDR3-1800 Module mindestens 1,9 Volt angeben.

Arbeitsspeicher von Cellshock
Arbeitsspeicher von Cellshock

Das Cellshock 2x1 GB DDR3-1800 Kit ist ab sofort für 499 US-Dollar erhältlich. Die Module mit 1600 MHz sind mit 439 US-Dollar etwas günstiger. Beiden Modellen gemein ist die fünf Jahre lange Garantiezeit.