News : Electronic Arts schreibt weiterhin rote Zahlen

, 56 Kommentare

„Harry Potter and the Order of the Phoenix“, „Command & Conquer 3 Tiberium Wars“, „The Sims 2 Pets“, „Need for Speed Carbon“ und „The Sims 2“ heißen laut Electronic Arts (EA) die beliebtesten Titel aus dem Portfolio des Publisher-Giganten. Die nun bekannt gegebenen Zahlen können sich trotz aller Beliebtheit nicht sehen lassen.

395 Millionen US-Dollar konnte EA im vergangenen Quartal umsetzen – 18 Millionen weniger als im vergleichbaren Vorjahresquartal. Der Nettoverlust wuchs gar von 81 Millionen US-Dollar im vergangenen Jahr auf 132 Millionen an. Mitunter begründet liegen die schwachen Zahlen laut EA-Chef John Riccitiell auch in dem unerwarteten Erfolg der Nintendo Wii, die man bei EA verschlafen habe. Besagter Harry-Potter-Titel ist übrigens mit gut zwei Millionen verkauften Exemplaren innerhalb von einer Woche einer der beliebtesten Titel der letzten Zeit.