News : Intel bereitet sich auf USB 3.0 vor

, 68 Kommentare

Das 12 Mbit/s schnelle USB 1.0 wurde 1996 vorgestellt. Zwei Jahre später erschien die fehlerbereinigte Version 1.1, bei der die Geschwindigkeit nicht verändert wurde. Daraufhin vergingen weitere zwei Jahre, bis 2000 mit USB 2.0 ein 480 Mbit/s schneller Standard geschaffen wurde. Nach 7 Jahren gibt es nun erste Hinweise auf USB 3.0.

So wird Intel im Rahmen des kommenden Developer Forum Fall 2007 in San Francisco erstmalig USB 3.0 thematisieren. Im Themenbereich „Technologies for a Mobile World“, der nun veröffentlichten Agenda, soll unter dem Titel „USB 3.0 – Fast Sync-N-Go for Mobile Devices“ ein technischer Überblick geben und der aktuelle Stand der USB-3.0-Spezifikation vorgestellt werden. Auch den Zeitplan einschließlich der geplanten Produktverfügbarkeit möchte Intel vorstellen.

Über die Einzelheiten zu USB 3.0 ist noch nichts bekannt, doch möglicherweise lässt sich eine Lehre aus der Geschichte ziehen. So trat das 2000 vorgestellte USB 2.0 mit 480 Mbit/s gegen den bereits 1995 eingeführten FireWire-400-Standard (IEEE 1394a) an. Sollte sich USB 3.0 erneut mit FireWire duellieren, kann man auf Übertragungsraten hoffen, die über dem in IEEE 1394b spezifizierten FireWire-3200-Standard liegen, welcher real 3000 Mbit/s übertragen kann – das Geheimnis wird Intel Ende September in San Francisco lüften.

Auf dem IDF werden womöglich auch neue Geräte zum bereits länger angekündigten Wireless USB präsentiert, das mit 480 Mbit/s funkt und damit so schnell wie das bisherige USB 2.0 ist und auf Ultra Wide Band basiert. Während Wireless USB noch in diesem Jahr (im letzten Jahr hieß es noch Ende 2006) Einzug halten soll, sollte man auf USB 3.0 wohl nicht vor 2009 hoffen.