News : Neue iMac-Grafikkarte schneller als angegeben

, 48 Kommentare

Mit der Vorstellung der neuen iMac-Generation hielt auch eine aktuelle Grafikkarte aus dem Hause AMD Einzug in Apples Komplettsystem. Anders als der Konzern jedoch angibt, scheint es sich nicht um eine Radeon HD 2600 Pro sondern eine XT-Version zu handeln, die deutlich schneller zu Werke schreitet.

So haben unsere französischen Kollegen von MacGeneration festgestellt, dass die Systemsteuerung unter Windows nicht die von Apple offiziell angegebene AMD Radeon HD 2600 Pro ausgibt, sondern eine Radeon HD 2600 XT aufweist. Wie unser Test der HIS Radeon 2600 Pro IceQ Turbo zeigt, beträgt der Vorsprung der XT- vor der Pro-Version mindestens 26 Prozent.

Apple reduzierte den Takt der GPU jedoch leicht, weshalb die Performance zwischen einer Radeon HD 2600 Pro und einer Radeon HD 2600 XT liegen sollte. Ob dies aus Gründen der Hitzeentwicklung getan wurde, ist nicht bekannt. Käufer und potenzielle Kunden hoffen jedoch bereits auf ein Firmware-Upgrade, das die verborgenen Leistungsreserven freigibt.