News : o2 DSL mit neuer Tarifstruktur

, 35 Kommentare

Die Tarifstruktur der „o2 DSL“-Angebote soll ab dem 29. August noch einfacher werden. Alle drei Pakete, egal ob „o2 DSL S“, „o2 DSL M“ oder „o2 DSL L“, sind mit einer Bandbreite von bis zu 4.096 KBit/s ausgestattet. Optional kann auch eine Bandbreite von bis zu 8.192 oder 16.384 KBit/s gewählt werden.

Mit 20 Euro monatlicher Grundgebühr und einer minutengenauen Abrechnung sowohl für die Internetnutzung als auch für das Telefonieren stellt „o2 DSL S“ das Einstiegsangebot dar. Das Paket „o2 DSL M“ beinhaltet eine Surf-Flatrate und kostet monatlich 30 Euro. „o2 DSL L“ inklusive Surf- und Phone-Flatrate bietet o2 für 35 Euro im Monat an. Im Rahmen der Herbstaktion vom 29. August bis zum 14. November 2007 zahlen Neukunden keinen Anschlusspreis und erhalten den „o2 DSL“-Surf&Phone-Router gratis. Bei „o2 DSL L“ schlägt das Paket in den ersten drei Monaten zudem nur mit 15 Euro monatlich zu Buche.

Weiterhin erhalten o2-Mobilfunkkunden mit Laufzeitvertrag durch die die „o2-Family“-Flatrate einen Kombinationsvorteil in Verbindung mit o2-DSL. Kunden, deren o2-DSL-Anschlüsse und deren o2-Mobilfunkverträge unter derselben Kundennummer angelegt sind, telefonieren kostenlos zwischen ihren DSL-Anschlüssen sowie zwischen ihren o2-DSL-Anschlüssen und ihren o2-Mobilfunkverträgen. Auch für Gespräche zwischen allen Mobilfunkkarten, die unter dieser Kundennummer laufen, fallen keine Gebühren an.