News : Vier-Kern-Phenom soll Core 2 Quad schlagen

, 90 Kommentare

Aus der vielleicht nicht seriösesten Quelle im Internet, Fudzilla, kommt die Meldung, das ein „Phenom X4“, jenes erste Desktop-Modell von AMD mit vier Prozessorkernen, einen Core 2 Quad in vielen Bereichen, vor allem aber in aktuellen und kommenden Spielen schlagen soll.

Bei dem Vierkernkampf, der in Dokumentform Fudzilla vorliegen soll, würden zwei gleich schnell getaktete Prozessoren mit 3 GHz gegeneinander antreten. Dem Bericht zufolge liegt der Phenom X4 nicht nur bei Spielen vorne, auch beim Decodieren und Encodieren von Videos sowie beim Rendern soll der Neuling die Führungsposition einnehmen können. Die Frage, die aber auch Fudzilla zum Abschluss stellt, ist, wie sich der Phenom gegen die neuen Penryn-Prozessoren durchsetzen kann, von denen es seit dem Wochenende die ersten inoffiziellen Benchmarks in mehrfacher Ausführung gibt. Auch bleibt die große Frage weiter im Raum stehen, wann der geneigte Kunde überhaupt ein Phenom mit vier Kernen und der Geschwindigkeit von 3 GHz im Handel erwerben kann.

AMD Phenom X4 (Die-Shot)
AMD Phenom X4 (Die-Shot)

Zu den wichtigen Eckdaten des Phenom X4 gehören ein natives Quad-Core-Design bei dem die Prozessoren über einen gemeinsamen Crossbar miteinander kommunizieren können. Die vier Prozessorkerne besitzen einen jeweils 512 kB großen L2-Cache und greifen gemeinsam auf einen 2 MB großen L3-Cache zu.