News : Intel stellt ersten Quad-Core-Prozessor ein

, 37 Kommentare

Bereits vor dem Start der ersten Prozessoren mit vier Kernen beim Hauptkonkurrenten AMD hat Intel die Einstellung des Core 2 Extreme QX6700 bekannt gegeben. Der 2,66 GHz schnelle Prozessor ist damit der erste von noch einigen weiteren aktuellen Prozessoren, die der kommenden Generation weichen.

Auch bei vielen Celeron-M-Produkten und mobilen Varianten des Core Duo und Core Solo wird kräftig aufgeräumt. Zum 31. Dezember laufen die Modelle Core Duo L2500, T2300, T2300E, T2400, T2600 und T2700 aus. Beim Core Solo betrifft es den U1300, T1300 und T1400, die Modelle Celeron M 420, 430, 440 und 450 werden ebenfalls Ende des Jahres begraben.

Bis zum 4. Januar 2008 werden noch Bestellungen des ehemaligen Flaggschiffs Core 2 Extreme QX6700 entgegen genommen, der erst im November 2006 vorgestellt wurde. Dann ist eine weitere Runde der aktuellen Schlankheitskur bei Intel beendet. Bereits vor einigen Wochen hatte Intel vermeldet, dass sie sieben ältere 65-nm-Prozessoren einstellen werde. Die potentiellen Nachfolger der Penryn-Prozessorfamilie mit den Namen Yorkfield und Wolfdale stehen bereits in den Startlöchern und sollen in den kommenden Wochen erscheinen. Mit den neuen Prozessoren sollen aber nicht nur die vorhandenen Lücken aufgefüllt, sondern die Messlatte weiter nach oben geschraubt werden.