News : NZXT präsentiert Rogue Gamer-Cube-Gehäuse

, 41 Kommentare

Die amerikanische Design-Schmiede NZXT ist bekannt für einige interessante, stilistisch häufig gewagte Gehäusekreationen für versierte PC-Anwender. Mit dem Rogue Gamer-Cube peilt das Unternehmen nun zielstrebig an, den aufstrebenden Markt für kompakte Micro-ATX-Cube-Gehäuse ordentlich durchzuwirbeln.

Schicke Gehäuse dieser Bauart gibt es von einigen Herstellern, doch häufig wird das begrenzte Platzangebot für die hohen Ansprüche der Kunden nur unzureichend clever ausgenutzt. Der robust aus 3-mm-dicken, gebürsteten Aluminiumplatten gefertigte Rogue scheint auf dem Gebiet der Raumaufteilung allerdings wahre Wunder zu vollbringen – bis zu sieben Laufwerke (ein externes 3,5 Zoll, zwei externe 5,25 Zoll sowie vier interne 3,5 Zoll Optionen) können untergebracht werden, großformatige Grafikkarten à la GeForce 8800 der aktuellen Generation passen problemlos in den schicken Würfel und auch für überlange Netzteile steht genügend Raum zur Verfügung. Doch damit nicht genug, das Rogue hält zur idealen Belüftung wahnwitzige fünf 120-mm-Lüfterplätze bereit – ein absolutes Novum bei Gehäusen dieser Größe. Jeweils zwei dieser Rotoren können in die Seiten integriert werden, ein weiterer sitzt hinten ausblasend. Drei Lüfter in angepriesen leiser Ausführung gehören zum Lieferumfang.

NZXT Rogue: Der neue Edel-Cube für Gamer
NZXT Rogue: Der neue Edel-Cube für Gamer

Das schicke Gehäuse, welches etwa 9,2 Kilogramm auf die Waage bringt, ist für Micro-ATX-Mainboards ausgelegt und in den oben abgebildeten Versionen erhältlich. Folgende Eckdaten sind bisher bekannt:

  • Maße: 368 x 278,2 x 421,2 mm (BxHxT)
  • Mainboard: Micro-ATX
  • Material: Aluminium
  • Gewicht: ca. 9,20kg
  • Lüfter:
    • Rückseite: 1x 120mm LED Lüfter
    • Seitenteil: 2x 120mm Lüfter
    • Seitenteil: 2x 120mm Lüfter (optional)
  • Laufwerke:
    • 2x 5.25" (extern)
    • 1x 3.5" (extern)
    • 4x 3.5" (intern)
  • 4 Erweiterungsslots
  • Preis: ca. 150 Euro

Neben der abschließbaren Tür bietet die Front zwei USB und einen eSATA-Anschluss sowie Audio-Out und -In. Für den Transport zur nächsten LAN liegt dem Gehäuse zudem ein Tragegurt bei, mit dem das Rogue bequem transportiert werden kann. Außerdem besitzt der Cube ein kleines Sichtfenster im Deckel, um einen kleinen Einblick auf die verbaute Hardware zu gewähren.

Das NZXT Rogue ist ab Ende Oktober unter anderem bei Caseking erhältlich und wird 149 Euro kosten.