News : Sophos: China mit den meisten Malware-Seiten

, 19 Kommentare

Laut Antivirenhersteller Sophos wurden im August 2007 die meisten Malware-Webseiten in China gehostet. Demnach stammen gar 44,8 Prozent all jener Webseiten aus dem Reich der Mitte.

Weit abgeschlagen in dieser negativen Liste folgen die USA mit einem Anteil von 20,8 Prozent. Allerdings, so betont man bei Sophos, schützt das Meiden jener Internetgefilde noch längst nicht vor den dort lauernden Gefahren: „Hacker kapern Webseiten in aller Welt und nutzen sie, um die User dann auf Malware-Seiten in China, den USA oder Russland zu lenken“, so eine für die Studie mitverantwortliche Sophos-Mitarbeiterin.

Beliebtes Mittel zu diesem Zwecke sei das sprunghaft angestiegene Spam-Volumen, über welches zahlreiche Benutzer auf besagte Seiten geleitet werden würden. „Viele Malware-Schreiber nutzen Spam als Vehikel, um die Computer der User zu infizieren. So attackieren sie offensichtlich auch scheinbar gesicherte Unternehmensnetzwerke“, heißt es bei Sophos.

Mit dem Ergebnis der Studie schlagen die Autoren gezielt in die „China-Kerbe“, die mit den Hack-Attacken auf das Pentagon und britische Einrichtungen dieser Tage besonders heftig bedient wird.