News : AMD konnte Marktanteil steigern im Q3 2007

, 33 Kommentare

Der Verkauf von Prozessoren für PCs hat im dritten Quartal 2007 einen neuen Höhepunkt erreicht. Es wurden 14,3 Prozent mehr Chips ausgeliefert, welche den Umsatz um 14,8 Prozent auf knapp 8 Mrd. US-Dollar ansteigen ließen. In den Produktgruppen Mobile, Desktop und Server wurden 26,6, 7,7 und 4,6 Prozent mehr Boliden abgesetzt.

Basierend auf den ausgelieferten Stückzahlen konnte AMD seinen Marktanteil im Vergleich zum zweiten Quartal um 0,4 Prozentpunkte auf 23,5 Prozent leicht steigern. Intel auf der anderen Seite musste mit 76,3 Prozent Marktanteil einen Rückgang um 0,4 Prozentpunkte hinnehmen. Für andere Unternehmen blieb mit 0,2 Prozent nur ein sehr kleines Stück des Kuchens übrig.

AMDs Gewinne gehen auf die Bereiche Notebook (18,9 Prozent, Steigerung um 1,9 Prozentpunkte) und Server (13,9 Prozent, Steigerung um 0,7 Prozentpunkte) zurück, während die Kräfteverhältnisse im Desktop-Segment unverändert bleiben.