News : Apple Safari der schnellste Browser für Windows?

, 102 Kommentare

Im Juni dieses Jahres hat Apple seinen Webbrowser Safari für die Windows-Welt vorgestellt und zusammen mit passenden Benchmarks einen Anspruch auf die Performance-Krone angemeldet – in Apples iBench 5.0 basierten Messungen liegt er in den Bereichen HTML, JavaScript und dem Programmstart teilweise deutlich vor der Konkurrenz.

In Wirklichkeit hatte die erste Beta-Version von Safari 3.0 jedoch keinen guten Start. Kurz nach dem Erscheinen mussten schwere Sicherheitslücken geschlossen und Darstellungsprobleme auf nicht englischsprachigen Betriebssystemen beseitigt werden. Auch vermochten erste unabhängige JavaScript-Benchmarks Apples Behauptungen nicht zu bestätigen.

Mittlerweile ist Apple offiziell bei Safari 3.0.3 Beta angelangt und stellt Entwicklern bereits Version 3.0.4 zur Verfügung. Mit der neuen Version hat sich auch die Performance des Browsers weiter gesteigert und nähert sich zunehmend Apples Veröffentlichungen an. Michael Czeiszperger hat nun eine „Safari 3 Windows Performance Analysis“ veröffentlicht, in der Safari seine Geschwindigkeit beim Aufbau der 16 wichtigsten englischsprachigen Websites (basierend auf Alexa.com) unter Beweis stellen musste. Dabei wurde sowohl die Geschwindigkeit beim erstmaligen Seitenbesuch als auch unter Berücksichtigung des Browsercaches bestimmt.

Safari im Vergleich zur Konkurrenz
Safari im Vergleich zur Konkurrenz

Kommen die Daten aus dem Cache, ist Safari im Vergleich zu Firefox und dem Internet Explorer 7 mit einen schnelleren Seitenaufbau von kaum spürbaren 0,2 Sekunden in Führung. Ist die besuchte Seite nicht im Cache, steigt der Vorsprung auf über 1 Sekunde merklich an. Weitere Messungen hält die Safari-Performanceanalyse bereit.

Die gewonnen Ergebnisse hängen stark von der besuchten Webseite ab. Bei Diensten, die z.B. massiven Gebrauch von Ajax (JavaScript basiert) machen, kann sich ein anderes Bild zeigen. Zudem wurde Opera, der ebenfalls zu den aktuell schnellsten Browsern am Markt zählt, nicht in diesem Vergleich berücksichtigt. Abseits der Performance kann Safari in Augen vieler jedoch mit einem ganz anderen Pluspunkt aufwarten: einer überlegenen Schrift-Render-Engine.