2/5 Futuremark PCMark Vantage : Windows XP, draußen bleiben!

, 141 Kommentare

Übersicht

Systemanforderungen

Die größte Hürde in den Systemanforderungen des PCMark Vantage ist das Betriebssystem, denn die Benchmarkversion des Jahres 2007 verrichtet nur noch auf Windows Vista ihren Dienst. Zusammen mit den minimalen Anforderungen an die Hardware ergeben sich die folgenden Systemanforderungen des PCMark Vantage:

  • Windows Vista (32 oder 64 Bit)
  • Pentium 4 3,0 GHz oder vergleichbar (Multi-Core empfohlen)
  • 1024 MB Arbeitsspeicher
  • ca. 800 MB Festplattenplatz für Installation (NFTS)
  • ca. 800 MB Festplattenplatz für Benchmarkdurchlauf (NTFS)
  • Prozessor mit SSE2-Befehlserweiterung
  • Grafikkarte mit Pixel-Shader 2.0 für Spieletests (256 MB Grafikspeicher empfohlen)
  • Grafikkarte mit Pixel-Shader 3.0 für Bildbearbeitungstests

Eine weitere „Anforderung“ wollen wir darüber hinaus nicht unerwähnt lassen: Zeit. Denn ein kompletter Durchlauf der PCMark Suite nimmt gut und gerne eine halbe Stunde in Anspruch.

Versionen und Preise

PCMark Vantage wird von Futuremark in drei Kaufversionen vertrieben, die sich in ihrem Funktionsumfang, den gebotenen Zusatzleistungen und den gestatteten Einsatzgebieten unterscheiden. Darüber hinaus stellt Futuremark wie eh und je eine Demo-Version bereit.

PCMark Vantage – Versionen und Preise
Version Preis Verfügbare Tests Einsatzgebiet Sonstiges
PCMark Vantage Demo - PCMark Test Suite nicht-kommerziell Nur ein Ergebnis ermittelbar*,
Ergebnisse nur online einsehbar
PCMark Vantage Basic $6,95 PCMark Test Suite nicht-kommerziell Ergebnisse nur online einsehbar
PCMark Vantage Advanced $19,95 alle Test Suites nicht-kommerziell Ergebnisse nur online einsehbar,
erweiterte Online-Dienste
PCMark Vantage Professional $495,00 alle Test Suites auch kommerziell Ergebnisse auch offline einsehbar,
erweiterte Online-Dienste,
freie Benchmarkeinstellungen,
Technischer Support,
Benchmarks-Automatisierung,
Ergebnis-Export (Excel)

*Die Demo ist in ihrem Funktionsumfang allerdings auf einen bewerteten Durchlauf der PCMark Suite (samt Upload des Ergebnisses in den Online-Result-Browser) beschränkt worden. Zwar lässt sich der Benchmark beliebig oft auf dem PC starten. Der Online-Result-Browser liefert ab dem 2. Mal aber kein Ergebnis mehr. Ein harter Einschnitt gegenüber der bisherigen Politik, die der Hersteller damit begründet, dass der Programmieraufwand für den PCMark Vantage aufgrund des Wechsels auf Windows Vista sowie der Ausbau der Online-Dienste einen enormen Arbeitsaufwand (sprich Kosten) bedeutet hätte.

Der Download der Demo-Version ist über unseren FTP-Server möglich. Weitere Mirrors bietet Futuremark.com.

Auf der nächsten Seite: Die Benchmarks