4/5 Futuremark PCMark Vantage : Windows XP, draußen bleiben!

, 141 Kommentare

Weitere Suites

Neben der PCMark Suite stehen Besitzern der Programmvarianten PCMark Vantage Advanced und PCMark Vantage Professional weitere Suites zur Auswahl, aus denen sich die PCMark Suite jeweils nur der ersten beiden Tests bedient. Sämtlichen Benchmarkzusammenstellungen dieser Art ist gemein, dass sie die Leistung des Rechners anhand typischer Endverbraucherszenarien in Bezug auf ein Haupteinsatzgebiet (Thema) ermitteln sollen. Synthetische Benchmarks, deren Aussagekraft in der Praxis zurecht seit jeher kritisch beäugt wird, bleiben unberücksichtigt.

Die einzelnen „Themen-Suiten“, die in die Kategorien Arbeitsspeicher, TV und Film, Spiele, Musik, Kommunikation, Produktivität und Festplatten eingeteilt sind, im Überblick:

Arbeitsspeicher
In der ersten Testsuite werden in erster Linie verschiedene Bilder bearbeitet und manipuliert. Während bei „Memories 1“ noch die CPU zu Werke geht, wird unter „Memories 2“ die Grafikkarte beansprucht, weshalb an dieser Stelle auch 256 MB VRAM Voraussetzung sind. Futuremark verspricht eine Aufteilung in zwei Threads und kann diese Vorgabe im „Memories 1“-Test auch komplett erfüllen. Die CPU-Last liegt bei dem Acht-Kern-Testsystem in drei von vier Szenen exakt bei 25%.

  • Memories 1 (Zwei parallele Threads)
    • CPU-Bildbearbeitung
    • HDD: Bildimport
  • Memories 2 (Zwei parallele Threads)
    • GPU-Bildbearbeitung
    • HDD: Videobearbeitung
  • Memories 3
    • Video-Transcodierung: DV zu tragbarem Gerät
  • Memories 4
    • Video-Transcodierung: Media-Server-Archiv zu tragbarem Gerät
PCMark Vantage – Memories 1
PCMark Vantage – Memories 1
PCMark Vantage – Memories 1
PCMark Vantage – Memories 1
PCMark Vantage – Memories 1
PCMark Vantage – Memories 1
PCMark Vantage – Memories 1
PCMark Vantage – Memories 1
PCMark Vantage – Memories 2
PCMark Vantage – Memories 2
PCMark Vantage – Memories 2
PCMark Vantage – Memories 2
PCMark Vantage – Memories 2
PCMark Vantage – Memories 2
PCMark Vantage – Memories 2
PCMark Vantage – Memories 2
PCMark Vantage – Memories 3
PCMark Vantage – Memories 3

TV und Film
Die zweite Suite beschäftigt sich mit dem Thema Television und Video, insbesondere dem Abspielen und Bearbeiten von HD-fähigem Material. Auch hier werden bei „TV and Movies 1“ und „TV and Movies 2“ die Aufgaben in zwei Threads unterteilt, um die Vorteile von Zwei- oder gar Multikern-Prozessoren zu nutzen. Ein Vier-Kern-Prozessor hat an dieser Stelle noch genügend Luft für weitere Aufgaben, wie z.B. dem Berechnen aufwändiger Spiele-Szenen, was als nächstes an der Reihe ist.

  • TV and Movies 1 (Zwei parallele Threads)
    • Video-Transcodierung: HD-DVD zu Media-Server-Archiv
    • Videowiedergabe: HD-DVD net
  • TV and Movies 2 (Zwei parallele Threads)
    • Video-Transcodierung: HD-DVD zu tragbarem Gerät
    • Videowiedergabe: HD MPEG-2 (19.39 Mbps HDTV)
  • TV and Movies 3
    • HDD Media Center
  • TV and Movies 4
    • Video-Transcodierung: Media-Server-Archiv zu tragbarem Gerät
    • Videowiedergabe: HD MPEG-2 (48 Mbps Blu-ray)
PCMark Vantage – TV und Movies 1
PCMark Vantage – TV und Movies 1
PCMark Vantage – TV und Movies 1
PCMark Vantage – TV und Movies 1
PCMark Vantage – TV und Movies 1
PCMark Vantage – TV und Movies 1
PCMark Vantage – TV und Movies 1
PCMark Vantage – TV und Movies 1
PCMark Vantage – TV und Movies 3
PCMark Vantage – TV und Movies 3
PCMark Vantage – TV und Movies 4
PCMark Vantage – TV und Movies 4

Spiele
Bei den Spiele-Tests trennt Futuremark ebenfalls strickt nach CPU, Grafikkarte und Festplatte. Im Gaming Test 1 wird vor allem die Grafikkarte auf Herz und Nieren geprüft. Die gerenderte Szene ist dabei nicht wirklich neu, sondern wurde aus dem 3DMark06 entnommen. Für den Gaming-Test 4 veranschlagt Futuremark drei parallele Threads. Ein Blick in den Taskmanager verrät jedoch, dass dieser Test sogar in der Lage ist, ein System mit zwei Vier-Kern-Prozessoren (Intel Xeon E5345) voll auszulasten und profitiert dementsprechend auch gut von mehr als drei Prozessor-Kernen.

  • Gaming 1
    • GPU-Test
  • Gaming 2
    • Festplatten-Test
  • Gaming 3 (Zwei parallele Threads)
    • CPU-Test
    • Datendekompression: Level laden
  • Gaming 4 (Drei parallele Threads)
    • GPU-Test
    • CPU-Test
    • HDD-Test
PCMark Vantage – Gaming 1
PCMark Vantage – Gaming 1
PCMark Vantage – Gaming 1
PCMark Vantage – Gaming 1
PCMark Vantage – Gaming 2
PCMark Vantage – Gaming 2
PCMark Vantage – Gaming 4
PCMark Vantage – Gaming 4
PCMark Vantage – Gaming 3
PCMark Vantage – Gaming 3

Musik
Der Musik-Test wirkt auf den ersten Blick etwas seltsam, da die grafische Ausgabe wiederholt eine Musik-Shop-Webseite rendert. Nebenbei wird jedoch eine Wave-Datei in eine verlustfreie Windows-Media-Audio-Datei konvertiert und gleichzeitig neue Musik in den Windows Media Player hinzugefügt. Auch hier passt die von uns beobachtete Auslastung mit drei Threads gut ins Bild. „Music 2“ und „Music 3“ sind hingegen single-threaded und können demzufolge auch nur eine CPU (einen CPU-Kern) auslasten.

  • Music 1 (Drei parallele Threads)
    • Webseitendarstellung: Online-Musikhändler
    • Audiokonvertierung: WAV -> WMA lossless
    • HDD: Hinzufügen von Stücken in den Windows Media Player
  • Music 2
    • Audiokonvertierung: WAV -> WMA lossless
  • Music 3
    • Audiokonvertierung: MP3 -> WMA
  • Music 4 (Zwei parallele Threads)
    • Audiokonvertierung: WMA -> WMA
    • HDD: Hinzufügen von Stücken in den Windows Media Player
PCMark Vantage – Music 1
PCMark Vantage – Music 1
PCMark Vantage – Music 1
PCMark Vantage – Music 1
PCMark Vantage – Music 2
PCMark Vantage – Music 2
PCMark Vantage – Music 3
PCMark Vantage – Music 3
PCMark Vantage – Music 4
PCMark Vantage – Music 4

Kommunikation
Die Kommunikations-Suite beschäftigt sich in erster Linie mit dem Thema Sicherheit und Verschlüsselung. Hier werden parallel zur Darstellung von Webseiten verschiedene Verschlüsselungsalgorythmen ausgeführt bzw. die Festplatte mit dem Windows Defender auf mögliche Schadsoftware geprüft.

  • Communications 1 (Drei parallele Threads)
    • Datenverschlüsselung: CNG AES CBC
    • Datenkompression
    • Webseitendarstellung: 1024x768, Fenstermodus
  • Communications 2 (Drei parallele Threads)
    • Webseitendarstellung: Gleichzeitiges Öffnen mehrerer Tabs aus den Favoriten
    • Datenverschlüsselung: CNG AES CBC
    • HDD: Windows Defender
  • Communications 3
    • Windows Mail: Suche
  • Communications 4 (Zwei parallele Threads)
    • Datenverschlüsselung: CNG AES CBC
    • Audiokonvertierung: WMA zu WMA (simuliert VoIP)
PCMark Vantage – Communications 2
PCMark Vantage – Communications 2
PCMark Vantage – Communications 4
PCMark Vantage – Communications 4

Produktivität
Beim Thema Produktivität testet der PCMark Vantage vorwiegend Aufgaben aus dem normalen Windows-Alltag. Dazu gehört neben der Simulation eines Windows-Bootvorgangs auch die Textverarbeitung und das Arbeiten mit mehreren Tabs im Webbrowser. Im Produktivitäts-Test 4 werden neben dem Rendering von Webseiten auch ein Adressbuch durchsucht und E-Mail-Regeln in Windows Mail verarbeitet. Die drei Threads lasten perfekt drei von acht Prozessor-Kernen aus, wobei man sich an dieser Stelle selbstverständlich die Frage stellen muss, ob für das normale Surfen im Internet und die Verarbeitung von ein paar privaten E-Mails in naher Zukunft tatsächlich ein leistungsfähiger Mehr-Kern-Prozessor benötigt wird.

  • Productivity 1 (Zwei parallele Threads)
    • Text editing
    • HDD: Starten von Anwendungen
  • Productivity 2 (Zwei parallele Threads)
    • Windows Contacts: Suche
    • HDD: Windows Defender
  • Productivity 3
    • HDD: Windows Vista Bootvorgang
  • Productivity 4 (Drei parallele Threads)
    • Windows Contacts: Suche
    • Windows Mail: E-Mail-Regeln ausführen
    • Webseitendarstellung: Gleichzeitiges Öffnen mehrerer Tabs aus den Favoriten im IE 7
PCMark Vantage – Productivity 1
PCMark Vantage – Productivity 1
PCMark Vantage – Productivity 2
PCMark Vantage – Productivity 2
PCMark Vantage – Productivity 1
PCMark Vantage – Productivity 1
PCMark Vantage – Productivity 2
PCMark Vantage – Productivity 2

Festplatten
Die letzte Tortour richtet das Augenmerk auf die Performance des Festplatten-Subsystems. Alle Aufgaben sind single-threaded, weshalb an dieser Stelle ein Prozessor mit lediglich einem Kern vollkommen ausreichend ist. Besitzer von schnellen RAID-Systemen oder Festplatten mit 10.000 oder gar 15.000 Umdrehungen pro Minute können hier ordentlich Punkte sammeln und somit eventuelle andere Schwächen ausgleichen.

  • HDD 1
    • Windows Defender
  • HDD 2
    • Spiele
  • HDD 3
    • Bildimport
  • HDD 4
    • Windows Vista Bootvorgang
  • HDD 5
    • Videobearbeitung
  • HDD 6
    • Media Center
  • HDD 7
    • Musik im Windows Media Player hinzufügen
  • HDD 8
    • Anwendungen laden
PCMark Vantage – HDD 1
PCMark Vantage – HDD 1
PCMark Vantage – HDD 2
PCMark Vantage – HDD 2
PCMark Vantage – HDD 3
PCMark Vantage – HDD 3
PCMark Vantage – HDD 5
PCMark Vantage – HDD 5
PCMark Vantage – HDD 6
PCMark Vantage – HDD 6
PCMark Vantage – HDD 7
PCMark Vantage – HDD 7

Auf der nächsten Seite: Resultate