News : Hitachi zeigt Blu-ray-Disk mit 100 GByte

, 44 Kommentare

Hitachi hat einen neuen Prototyp einer Blu-ray-Disk vorgestellt, der bis zu 100 GByte an Daten fassen kann. Das Besondere an dieser Neuentwicklung ist jedoch im Vergleich zu den bisherigen Neuvorstellungen größerer Kapazität, dass die Medien auch in älteren Playern abspielbar sein sollen.

Die Blu-ray-Disk von Hitachi setzt dabei erstmals auf vier Lagen, geht aber einen ähnlichen Weg, den die Partner bereits 2006 angekündigt haben. Der Disc-Hersteller TDK hatte damals bereits die Entwicklung eines Blu-ray-Prototypen bestätigt, der bis zu 200 GByte Daten auf einer Disc speichern kann. Während Sony für das Erreichen desselben Ziels noch mit achtschichtigen Disks experimentiert, sollte der TDK-Prototyp mit sechs Schichten auskommen, die jeweils 33,3 Gigabyte an Daten aufnehmen können.

Der größte Vorteil der neuen „Quad-Layer-Disks“ mit 100 GByte von Hitachi soll die Kompatibilität zu den bisherigen Abspielgeräten sein. Diese sollen mit einem einfachen Firmware-Update die neuen Medien akzeptieren. Wann genau dies aber überprüfbar sein wird, steht derzeit noch nicht fest – einen Termin oder gar Preis nannte das Unternehmen nicht.