News : Microsoft erhöht Druck im Online-Werbemarkt

, 14 Kommentare

Im Kampf um den Online-Werbemarkt hat Microsoft noch viel aufzuholen, wie selbst der CEO Steve Ballmer feststellt. So ist der große Konkurrent Google Marktführer in den Bereichen Werbung sowie Suchfunktionen und die Redmonder müssen noch viel tun, um den Rückstand wettzumachen.

Dafür hat Microsoft bereits im August die Übernahme von Aquantive, einem den eigenen Angaben nach führenden Anbieter für digitales Marketing, abgeschlossen. Mit der Übernahme soll die Basis für eine neue Online-Werbeplattform geschaffen worden sein, wofür Microsoft insgesamt zwei Milliarden US-Dollar zur Verfügung stellen will. Würde Microsoft nicht verstärkt in diesen Markt vorstoßen, sieht Ballmer das Softwaremodell des Konzerns bedroht. Zudem verweist er darauf, dass bereits in der Vergangenheit ein Wandel vom Desktop-Anbieter hin zu einem Unternehmen stattgefunden hat, das sowohl auf Werbung und Online-Services als auch auf Entertainment für mobile Geräte fokussiert ist.

Ähnlich sehen es Analysten von Gartner, die davon überzeugt sind, dass Microsoft den Online-Werbemarkt erobern will. Ein erweitertes Marktsegment sei für den Konzern zwingend notwendig, da er derzeit in vielen Bereichen unter Druck steht. So setzt beispielsweise Open Source den Redmondern sehr zu, weswegen Erfolge anderweitig eingefahren werden müssen.