News : Neue Sprachen für Vista Ultimate

, 33 Kommentare

Nachdem Microsoft Ende September nach langer Verzögerung das Ultimate-Extra DreamScene in einer finalen Version veröffentlicht hat, sind nun auch die noch ausstehenden Sprachpakete, die es Windows-Vista-Ultimate-Nutzern beispielsweise ermöglichen, verschiedene Sprachen an verschiedene Benutzerprofile zu koppeln, freigegeben worden.

Neben dem Download der neunzehn neuen Sprachen hat Microsoft darüber hinaus ein Update für ihre Installationsroutine in Form der Datei lpksetup.exe veröffentlicht, die separat von Microsoft bezogen werden kann. Nutzern der Sprachpaketen wird angeraten, diese Datei vor der Installation neuer Sprachen auszuführen.

Anders als Ende September angekündigt, hat sich Microsoft im Zuge der Veröffentlichung der Sprachpakete allerdings nicht im Detail zu weiteren Ultimate-Extras geäußert. Lediglich eine Bestätigung dafür, dass es weitere Extras geben wird, gab Barry Goffe, Direktor Windows Vista Ultimate, in seinem Blog-Beitrag auf Windowsultimate.com ab. Als Grund für diese Zurückhaltung gibt Goffe an, dass die Erfahrungen der Vergangenheit gezeigt haben, dass man Ultimate-Extras nicht ankündigen sollte, bevor sie zu 100 Prozent fertiggestellt sind. Zumindest in dieser Hinsicht scheint man in Redmond aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt zu haben.

Liste der neuen Sprachen