News : T-Mobiles angebliche iPhone-Tarife

, 105 Kommentare

Nachdem nun schon seit einem Monat feststeht, dass das iPhone in Deutschland ab dem 9. November exklusiv von T-Mobile vertrieben werden wird, blieb eigentlich nur noch die Frage nach den zugehörigen Tarifoptionen offen. Den Kollegen von MACNOTES.DE ist es nun angeblich gelungen, an die kompletten Informationen zu gelangen.

Angebliche iPhone-Tarife von T-Mobile
iPhone M iPhone L iPhone XL
Inklusivminuten 100 200 1000
Weitere Minuten je 0,39 € je 0,39 € je 0,39 €
Inklusiv-SMS 40 150 300
Weitere SMS je 0,19 € je 0,19 € je 0,19 €
Voicemail inkl. inkl. inkl.
WLAN-Hotspots inkl. inkl. inkl.
EDGE-Flatrate inkl. inkl. inkl.
mtl. Grundpreis 49,95 € 69,95 € 89,95 €

Demnach wird es drei verschiedene Tarife – die Namen sollen noch nicht endgültig feststehen – mit monatlichen Grundpreisen von 49,95 Euro, 69,95 Euro und 89,95 Euro geben. Sie sollen sich lediglich durch die im Tarif jeden Monat enthaltenen Inklusivminuten und Inklusiv-SMS unterscheiden. Das Abrufen der Mailbox über Visual Voicemail und die Nutzung der WLAN-Hotspots sowie des EDGE-Netzes von T-Mobile zur Datenübertragung sollen hingegen in allen drei Tarifen vom monatlichen Grundpreis gedeckt sein. Über das monatliche Kontingent hinausgehende Sprachminuten sollen mit 39 Cent pro Minute zu Buche schlagen, zusätzliche SMS mit jeweils 19 Cent. Inwieweit die Informationen korrekt sind, wird jedoch erst die Vorstellung der Tarifstruktur durch T-Mobile Ende Oktober oder Anfang November zeigen.

Unterdessen scheint sich das iPhone bei der Kundschaft des US-amerikanischen Exklusiv-Anbieters AT&T großer Beliebtheit zu erfreuen. Glaubt man den Einschätzungen des Marktforschers Strategy Analytics, verkauft sich bei AT&T derzeit kein anderes Handy besser: das iPhone liegt mit 13 Prozent der Verkäufe auf dem ersten Platz und soll auch das am meisten verkaufte Gerät im dritten Quartal sein. Der Großteil der Käufer sollen zwischen 20 und 30 Jahre alt sein, aber auch in der Altersgruppe zwischen 50 und 60 Jahren mit einem Anteil von gut 25 Prozent der Nutzerbasis von insgesamt etwa 1,325 Millionen soll sich das iPhone laut Strategy Analytics großer Beliebtheit erfreuen.

Update 14:29 Uhr  Forum »

Gegenüber dem Spiegel hat Telekom-Chef René Obermann mittlerweile zumindest bestätigt, dass der günstigste Tarif „unter 50 Euro pro Monat kosten und schon massig Internet-Surfen beinhalten“ wird. Die offizielle Vorstellung der Tarife mit allen Details soll zudem schon bald erfolgen, was in den anvisierten Zeitraum von Ende Oktober bis Anfang November passt.