News : AMD fällt aus den Top10 der Chiphersteller

, 61 Kommentare

Bereits im August hatte es das Marktforschungsinstitut iSuppli vorhergesagt, dass AMD dieses Jahr nicht mehr in den Top10 der größten Chiphersteller verbleiben wird. Neue Zahlen zum Jahresende untermauern das Ergebnis.

Ging es im Ergebnis des Augusts nur um die Quartalszahlen der Unternehmen, liefert iSuppli jetzt die Analysen für den Jahresvergleich 2007 zu 2006. Wenn man die alten Zahlen dabei im Blick hat, war eigentlich klar, wie das Ergebnis aussehen muss. AMD rutschte zusammen mit Qimonda um fast 23 Prozent ab, während Firmen wie Sony und Toshiba mit 57 respektive 24 Prozent hohe Zuwachsraten für sich verbuchen konnten. Toshiba hat mit dem Erfolg erstmals Platz 3 von Texas Instruments übernommen. Unangefochten an der Spitze liegt weiterhin Intel vor Samsung, die zusammen bereits 20 Prozent des Marktes einnehmen.

iSuppli Chiphersteller-Ranking 2007
iSuppli Chiphersteller-Ranking 2007