News : Asus stellt CPU-Kühler „Triton 77“ vor

, 39 Kommentare

Asus hat sein Portfolio an CPU-Kühlern um ein neues Modell – den Triton 77 – erweitert. Der Kühler gesellt sich somit zur bestehenden Triton-Familie, verfügt über fünf Kupfer-Heatpipes und soll durch seine sogenannte „Up-way Air Flow“-Technologie eine um bis zu 15 Prozent verbesserte Kühlleistung aufweisen.

Das relativ dicht gehaltene Lamellen-Paket wird dabei mit Hilfe eines 92-mm-Lüfters von unten mit Luft durchströmt. Der so geführte Luftstrom trägt dadurch auch einen Teil zur Kühlung der umliegenden Voltage Regulation Module (VRM) des Mainboards bei.

Asus Triton 77
Asus Triton 77

Der zugehörige Lüfter lässt sich wahlweise auch über Pulsweitenmodulation (PWM) steuern und erreicht bis zu 2.300 U/min ± 10%. Prinzipiell sind für den Triton 77 sowohl 80-mm- als auch 92-mm-Lüfter geeignet und laut Asus können bis zu zwei Lüfter an dem 505 g schweren Kühler zum Einsatz kommen.

Der Triton 77 ist sowohl zu AMDs als auch Intels gängigen Prozessoren kompatibel – eine detaillierte Kompatibilitätsliste findet sich im Klapptext am Ende dieser Meldung. Die Montage soll sich mit Push-Pins für Intel-Systeme beziehungsweise einem Clip für AMD-Systeme durch eine leichte, in zwei Schritten durchführbare Montage bewältigen lassen. Das Mainboard muss dabei nicht ausgebaut werden.

Der Preisvergleich geizhals.at listet den Asus Triton 77 im günstigsten Fall mit 29,90 Euro. Der Kühler ist jedoch noch bei keinem der gelisteten Online-Händler verfügbar.

Prozessor-Kompatibilität des Triton 77