News : Drei AMD790-Mainboards von Gigabyte

, 56 Kommentare

Bis zum Start der der Phenom-Prozessoren sollen den Gerüchten zufolge nur noch 14 Tage vergehen, so dass es angesichts dieser Tatsache nur logisch erscheint, dass Gigabyte drei Mainboards mit dem AMD790-Chipsatz auf seiner Homepage in allen Details präsentiert.

Den Anfang macht dabei das Flaggschiff GA-MA790FX-DQ6, über das wir Ende August schon einmal ausführlich berichtet hatten, als der Name für den Chipsatz offiziell noch gar nicht feststand. Jetzt hat man der Bezeichnung das Kürzel „FX“ hinzugefügt, alle technischen Details und Eigenschaften sind jedoch genau die gleichen geblieben. Für interessierte Leser gibt es zum Beispiel das 12 MB große Handbuch zum Download, alternativ sind viele Informationen auch auf der Homepage zusammengetragen.

ga-ma790fx-dq6
ga-ma790fx-dq6

Werfen wir einen genaueren Blick auf die beiden weiteren Ableger, die Gigabyte in den Handel bringen wird. Das GA-MA790FX-DS5 unterscheidet sich nur in wenigen, kleinen Punkten. Es verzichtet unter anderem auf die Heatpipe, die über das ganze Mainboard geht und dabei die North- und Southbridge verbindet. Wer in den kommenden Monaten nicht gleich auf vier Grafikkarten setzen will, aber vielleicht einmal mit zwei Beschleunigern experimentieren will, hat in der Platine vielleicht sein neues Mainboard gefunden. Das GA-MA790FX-DS5 besitzt lediglich zwei PCI-Express-Steckplätze der zweiten Generation, denen natürlich je 16 Lanes zur Verfügung stehen. Für alle Details steht auch ein die übersichtliche Homepage zum Produkt bereit, Interessierte finden aber auch bereits das Handbuch für das GA-MA790FX-DS5 in englischer Sprache.

ga-ma790fx-ds5
ga-ma790fx-ds5
ga-ma790x-ds4
ga-ma790x-ds4

Die dritte Platine im Bunde ist das GA-MA790X-DS4. Dieses Mainboard setzt auf den AMD790X-Chipsatz, was sich in den Spezifikationen für die PCI-Express-Steckplätze niederschlägt. Zwar besitzt das Modell zwei davon für Grafikkarten, jedoch stellt der abgespeckte Chipsatz nur 16 Lanes für beide Slots bereit. Während im Betrieb mit einer Karte die vollen 16 Lanes zur Verfügung stehen, weist der Chipsatz im CrossFire-Betrieb jeder Karte nur 8 Lanes zu. Die weiteren technischen Merkmale des GA-MA790X-DS4 entsprechen denen der beiden anderen Vertreter, auch wenn an einigen Ausstattungsmerkmalen wie eSATA gespart wurde. Alle Details zum GA-MA790X-DS4 stehen auch hier wieder im Handbuch oder direkt auf der Homepage von Gigabyte.

Zu guter Letzt bietet Gigabyte die Möglichkeit, alle drei Probanden gegenüber zu stellen, was wir natürlich nicht vorenthalten möchten. Dabei lassen sich am besten die kleinen Unterschiede zwischen den drei Probanden erkennen.

Gigabyte-Mainboards auf Basis des AMD790
Gigabyte-Mainboards auf Basis des AMD790

Bei Geizhals.at sind die Boards bereits ab 145 Euro (Gigabyte GA-MA790FX-DS4), 176 Euro (Gigabyte GA-MA790FX-DS5) bzw. 203 Euro (Gigabyte GA-MA790FX-DQ6) gelistet. Das GA-MA790FX-DS4 sowie das GA-MA790FX-DQ6 sind bei einigen Händlern als lieferbar geführt.