News : Marktübersicht Radeon HD3850 und HD3870

, 116 Kommentare

Pünktlich zur Vorstellung von AMDs „ATi Radeon HD3800“-Serie (Kurztest) haben zahlreiche Hersteller ihre mehr oder weniger vom Referenzdesign abweichenden Adaptionen der Radeon HD3850 und der Radeon HD3870 präsentiert. Neben GeCube waren dies unter anderem Asus, Club 3D, HIS und Sapphire, deren Karten wir kurz vorstellen wollen.

Gleich fünf verschiedene Ausführungen der beiden neuen Grafikkarten von AMD lässt Asus auf den Markt los, darunter auch zwei ab Werk übertaktete Modelle. Bei der EAH3850 TOP/G/HTDI/256M hat Asus den Coretakt von 668 MHz auf 730 MHz und den Speichertakt von 828 MHz auf 950 MHz erhöht. Bei der EAH3870 TOP/G/HTDI/512M wird der Coretakt von 775 MHz auf 850 MHz beschleunigt und der Speichertakt von 1.125 MHz auf 1.140MHz angehoben. Neben den beiden übertakteten Karten hat Asus auch noch drei Karten mit Standardtaktraten im Portfolio, namentlich die EAH3870/G/HTDI/512M, die EAH3850/G/HTDI/512M (512 MB Speicher) und die EAH3850/G/HTDI/256M.

Asus EAH3850
Asus EAH3850
Asus EAH3870
Asus EAH3870

Neben dem DX10-Titel Company of Heroes: Opposing Fronts werden alle Karten mit dem exklusive Asus GamerOSD ausgeliefert. Dieses Feature kann die GPU-Taktrate während des Spiels erhöhen und ermöglicht darüber hinaus die Live-Aufzeichnung des Spielgeschehens oder sogar die Live-Übertragung per Stream über das Internet. Im Lieferumfang sind zudem ein DVI-auf-D-Sub-Adapter, ein HDTV-Kabel und eine CrossFire-Brücke enthalten. Gelistet werden bislang nur die EAH3870/G/HTDI/512M zu Preisen ab 222 Euro sowie die EAH3850/G/HTDI/256M zu Preisen ab 174 Euro, lieferbar sind allerdings beide noch nicht.

Club 3D HD3850
Club 3D HD3850
Club 3D HD3870
Club 3D HD3870

Club 3D hält sich sowohl bei der HD3850 als auch bei der HD3870 an AMDs Referenzwerte. Im Lieferumfang beider Karten sind DVI-auf-HDMI- und DVI-auf-VGA-Adapter, S-Video- und HDTV-Kabel, Crossfire-Brücke sowie eine Treiber-CD enthalten. Die HD3850 wird ab gut 211 Euro gelistet, die HD3870 ab gut 255 Euro. Beide Karten sind noch nicht lieferbar.

HIS HD3850
HIS HD3850
HIS HD3870
HIS HD3870

Auch HIS begnügt sich bei HD3850 und HD3870 vorerst mit den Standardtaktraten, kündigt aber für Dezember übertaktete Lösungen mit IceQ-Kühler an. Die Preise für die HIS HD3850 beginnen derzeit bei 150 Euro, die der HIS 3870 bei 198 Euro. Auch hier gilt: Beide Karten sind noch nicht verfügbar. Im Lieferumfang sind ein DVI-auf-HDMI-Adapter und die CrossFire-Brücke enthalten.

Sapphire HD3850
Sapphire HD3850
Sapphire HD3870
Sapphire HD3870

Last but not least hat auch Sapphire zwei neue Karten vorgestellt. Die Taktraten der Sapphire HD3850 stimmen mit 670 MHz GPU- und 830 MHz Speichertakt praktisch mit den Referenzwerten überein. Bei der Sapphire HD3870 entsprechen sie diesen mit 775 MHz GPU- und 1.125 MHz Speichertakt exakt. Die Preise der beiden Karten beginnen derzeit bei 159 bzw. 219 Euro. Die Sapphire HD3850 ist für 169 Euro sogar schon bei Alternate lieferbar. Im Lieferumfang sind auch bei Sapphire ein DVI-auf-HDMI-Adapter sowie die CrossFire-Brücke enthalten.

Geizhals.at listet außer den von uns vorgestellten Karten und dem von uns getesteten Modell von PowerColor (Kurztest; siehe auch) derzeit noch Karten von MSI (siehe auch) und Gigabyte (siehe auch). Von diesen ist zumindest die PowerColor HD3850 derzeit ab knapp 154 Euro lieferbar.