News : OCZ stellt ReaperX-Speicher vor

, 27 Kommentare

Aus eins mach zwei: Speicherspezialist OCZ hat seine Heatpipe-gekühlte „Reaper HPC“-Serie (Heat Pipe Conduit) überarbeitet und stellt die neue „ReaperX HPC“-Serie vor, die sich im Design vornehmlich durch eine zweite Kupfer-Heatpipe für eine potenziell noch effektivere Kühlung von den normalen Reaper-Modulen unterscheidet.

OCZ ReaperX HPC
OCZ ReaperX HPC

Die Hitze wird wie gewohnt über die oberhalb der Platine liegenden Aluminium-Rippen an die Umgebung abgegeben. Erstmals zum Einsatz kommt der neue Kühler bei einem Dual-Channel-Kit mit 800 MHz effektivem Speichertakt und vier Gigabyte Kapazität. Bei einer Betriebsspannung von 2,1 Volt (die Garantie erlaubt bis zu 2,2 Volt) bieten die Module auf Mainboards mit Nvidias „nForce 680i“-Chipsatz bei Einsatz von EPP Timings von 4-4-3-15 (CAS-TRCD-TRP-TRAS). Auf anderen Mainboards können diese Werte zwar theoretisch ebenfalls erreicht werden, eine Garantie dafür gibt es allerdings nicht. Informationen zu Preis und Verfügbarkeit in Deutschland gibt es noch nicht.

ReaperX Schema
ReaperX Schema