4/14 Biostar TF7050-M2 und MSI K9AGM2 im Test : AMD 690G vs. Nvidia nForce 7050

, 40 Kommentare

Biostar TF7050-M2

  • Lieferumfang
    • Treiber-CD für das Mainboard
    • User's Manual, mehrsprachig, ca. 70 Seiten
    • 1x HDMI-DVI-Adapter
    • 1x SATA-Datenkabel
    • 1x Stromadapter von 4-polig Molex auf 1x SATA
    • 1x IDE-Flachkabel, 80-polig
    • 1x Floppy-Flachkabel
    • 1x ATX I/O-Blende
Biostar TF7050-M2 – Lieferumfang
Biostar TF7050-M2 – Lieferumfang

Layout

Trotz seiner durch das Micro-ATX-Format bedingten Größe macht das Biostar TF7050-M2 einen aufgeräumten Eindruck. Interessant und zugleich Geschmackssache ist sicherlich die Farbgebung. Zum dunkelblauen PCB gesellen sich orange und lindgrüne Kunststoffteile. Alle Steckplätze lassen sich so gut erkennen und zuordnen. Ein genauer Blick verrät, dass den Ingenieuren beim Layout dann aber doch Einiges misslungen ist. Besonders ärgerlicher ist die sehr schlechte Platzierung des 24-poligen ATX-Steckers, der sich hinter den Audio-Anschlüssen der ATX-Blende versteckt. So muss das recht dicke Stromkabel quer über das Mainboard geführt werden und kann recht schnell zu Problemen bei der Kühlung führen. Auch die beiliegende ATX-Blende passt nicht recht zum Board, so müssen teilweise noch Blechteile heraus gebrochen werden.

Sehr positiv für Hardware-Tester ist die Anbringung von Power- und Reset-Taster unten rechts am Mainboard. Über anliegende Spannungen und den Boot-Zustand geben zwei rote LEDs Auskunft, die sich über dem Super-IO-Chip befinden. Auch haben es ganze vier RAM-Slots auf das Board geschafft (diese können jedoch nur mit insgesamt vier Gigabyte Speicher bestückt werden). Ebenfalls positiv fällt die Ausstattung der 3-Phasen-Spannungsversorgung der CPU mit Aluminium-Polymer-Elkos auf. Die passive Kühlung des Chipsatzes, der immerhin North- und Southbridge in einem Chip vereinigt, ist ebenfalls lobenswert.

Über zwei kleine Mankos gilt es noch zu berichten. Zum Einen werden angeschlossen SATA-HDDs auch bei einem Warmstart des Rechners (Windows neu starten) gestoppt und wieder hoch gefahren (ein unnötiger Bug im BIOS). Zum Anderen funktioniert die Lüftersteuerung unter Windows ausschließlich mit vier-poligen CPU-Lüftern. So lief unser drei-poliger Boxed-Lüfter ständig auf vollen Touren. Ebenfalls ein ärgerlicher BIOS-Bug.

Biostar TF7050-M2 - Komponenten
Biostar TF7050-M2 - Komponenten
Komponenten Biostar TF7050-M2
Nr. Funktion Bezeichnung Info
1 Chipsatz Nvidia Geforce7050+nForce630 Nvidia
2 GBit-Netzwerk Realtek 8111B PCIe Realtek
3 Soundchip Realtek ALC888 Realtek
4 Hardware-Monitor, Super-I/O ITE IT8716-5 ITE
Biostar T7050-M2 – Chipsatz
Biostar T7050-M2 – Chipsatz
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2 – ATX-Blende
Biostar TF7050-M2 – ATX-Blende
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2
Biostar TF7050-M2

BIOS

Das BIOS lag in der Version 0502 vor. Das Nvidia-MediaShield-BIOS trug die Versionsnummer 10.0.0.5.

Biostar TF7050-M2 BIOS

ACPI-Suspend
Das Biostar-Mainboard unterstützt mit S1 und S3 die beiden wichtigsten Stromsparmodi. Beide lassen sich einzeln oder zusammen im BIOS anwählen. Aus dem S1-Modus lässt sich der Computer per Tastendruck, Mausklick oder Drücken des Ein/Aus-Schalters wieder aufwecken. Um den Rechner aus dem S3- oder dem Kombi-Modus wieder zum Arbeiten zu bewegen, braucht man den Ein/Aus-Schalter! Weder mit USB-Tastatur oder -Maus, noch mit einer PS/2-Tastatur war ein Aufwecken möglich.

Lüftersteuerung
Leider ließ sich bei unserem Testexemplar keinerlei Lüftersteuerung im BIOS finden. Zwar wurde wenigstens die Drehzahl unseres drei-poligen CPU-Lüfters angezeigt, die anderen drei Lüfteranschlüsse zeigten keine Reaktion auf angeschlossene Lüfter. Die Erklärung: Nur wenn ein vier-poliger CPU-Lüfter verbaut ist, lässt sich die Lüftersteuerung aktivieren. Und dann auch für den System-Fan. Hier hat die Endkontrolle der BIOS-Funktionen versagt!

BIOS flashen
Das mitgelieferte Live-Update-Tool bietet BIOS-Aktualisierungen unter Windows mit automatischem Download der aktuellsten Version. Wer sein BIOS nicht unter Windows flashen möchte, ist auch beim TF7050-M2 leider auf die gute alte Diskette angewiesen. Allerdings besitzt das BIOS eine integrierte Flash-Funktion (die nicht auf USB-Laufwerke zugreifen kann).

Software

Die beiliegende Software-CD startet automatisch nach dem Einlegen und bietet die Möglichkeit der Installation aller notwendigen Treiber an. Eine automatische Installation ist nicht möglich. Biostar bietet neben einem Hardwareüberwachungs-Tool auch ein Programm, mit dem unter Windows das BIOS geflasht werden kann. Ärgerlich ist der FanConditioner, der ausschließlich mit vier-poligen CPU-Lüftern zusammen arbeitet. Ist ein drei-poliger Lüfter angeschlossen, liefert das Tool nur die Drehzahl, eine Regelung ist nicht möglich. Mit dem Overclock-Tool können unter Windows unter anderem die CPU und der Speicher übertaktet werden. Auf der CD befinden sich auch Vista-Treiber. Biostar kann somit eine gute Software-Ausstattung attestiert werden.

Biostar – FanConditioner
Biostar – FanConditioner
Biostar – FanConditioner
Biostar – FanConditioner
Biostar – Hardware Monitor
Biostar – Hardware Monitor
Biostar – Over Clock
Biostar – Over Clock
Biostar – Live Update
Biostar – Live Update

Auf der nächsten Seite: MSI K9AGM2