2/12 Weihnachten 2007 : Wir wünschen uns was: Das!

, 73 Kommentare

Alexander

Die Zeit geht vorbei wie im Fluge. Wieder ist ein Jahr herum, wieder haben es neue Technologien zur Marktreife geschafft. Neue Hardware hat es seinen Weg in das Gehäuseinnere gefunden, neue Spiele reizen die Grafikkarten aus und erfordern eine neue Generation. Aber sollte man nicht auch einmal von der visuellen Pracht eine Auszeit nehmen und den Ohren wieder eine Wohltat gönnen?

Ich meine ja und empfehle – als Queen-Fan – auch diese Jahr eine „neue“ Scheibe der Champions. So wird bei mir dieses Jahr das Live-Album „Queen Rock Montreal“ unter dem Weihnachtsbaum liegen. Das vor 18.000 Fans in Montreal aufgenommene Konzert wurde mit der heutzutage möglichen Technik aufbereitet und ist neben einer CD-Version auch auf Vinyl erhältlich.

Queen Rock Montreal
Queen Rock Montreal

Der geneigte Hörer, der nicht ganz auf das Visuelle verzichten kann oder möchte, kann auch auf eine DVD des Konzertes zurückgreifen – dort dann auch in mächtigem DTS-Sound. Um noch eins drauf zu setzen, kann man sich auch mit einer HD-DVD- oder Blu-ray-Version vergnügen. Alle Videoversion besitzen auch die Aufnahmen von Queens Auftritt beim Live-Aid-Konzert. Der wohl mit beste Auftritt der Band.

Wer jedoch nicht bis Weihnachten auf Queen-Nachschub warten will, kann sich den Song "Say It's Not True" vom im nächsten Jahr erscheinenden Studioalbum von Queen + Paul Rodgers kostenlos herunterladen. So heißt es zusammenfassend: Anlage aufdrehen und gute Musik genießen!

Andy

Ein anderes Jahr, dasselbe Problem. Bereits im letzten Jahr sollte es eine neue Grafikkarte werden und bislang hat sich daran nichts geändert. Die beiden großen Hersteller AMD und Nvidia haben das 200-Euro-Segment bis kurz vor Jahresende schlicht gekonnt ignoriert, kein brauchbares Modell war für mich dabei. Doch nun scheint die Zeit reif zu sein. Sowohl die kürzlich vorgestellte GeForce 8800 GT als auch die ATi HD 3870 entsprechen in etwa dem, was ich mir von einer neuen Grafikkarte erwarte: Gute Performance, aktuelle Technologie und ein ordentlicher Preis – einzig mit der Verfügbarkeit hapert es noch ein wenig.

Und, tja, so wird es wohl nichts mit einer neuen Grafikkarte vor Weihnachten, immerhin will ich mich nicht in einigen Wochen darüber ärgern, dass die von mir gekaufte Karte nun für 30 – 50 Euro weniger zu haben ist. Geduld ist also weiterhin das Gebot der Stunde. Auf eine bestimmt Karte oder einen Hersteller habe ich mich derweil noch nicht festgelegt – das wird je nach Angebotslage kurzfristig geschehen.

Auf der nächsten Seite: Arne