News : eBay plant Änderungen der Gebührenstruktur

, 47 Kommentare

Einem Bericht des Nachrichtenmagazins Focus zufolge plant das Internetauktionshaus eBay als Reaktion auf die Beschwerden unzufriedener Händler eine Änderung der Gebührenstruktur. Diese soll 2008 in Kraft treten.

„Wir hören sehr wohl die Rufe unserer Verkäufer und wollen deshalb auch im nächsten Jahr die Gebührenstruktur ändern“, kommentiert Stefan Groß-Selbeck, seines Zeichens Chef von eBay-Deutschland, die nunmehr zweite geplante Änderung. Erste Modifikationen hatte es bereits im September gegeben. Grund für die Änderung sind die sinkenden Zahlen in den Bereichen Neukunden und Besucher. Überdies sind die Kundenzahlen anhand der Accounts schon lange nicht mehr ablesbar: So handele es sich bei gut 248 Millionen registrierten eBay-Nutzern weltweit um tote Accounts.

Dies und die offenbar viel zu hoch gegriffenen Gebühren für Großhändler habe demnach dazu geführt, dass innerhalb von einem Jahr weltweit 53.000 Händler auf ihre eBay-Präsenz verzichtet haben. Diesem Umstand soll nun mittels einer überarbeiteten Gebührenstruktur Abhilfe geleistet werden.