News : Microsoft veröffentlicht SP1 für Office 2007

, 54 Kommentare

Microsoft hat heute ohne größere Vorankündigung ein erstes Service Pack für seine Bürosuite Office 2007 veröffentlicht. Wie zu erwarten war verspricht der Softwarekonzern mit dem Update ein nennenswertes Mehr an Sicherheit, Stabilität und Leistung.

Fast alle Verbesserungen des Service Pack 1 basieren laut Microsoft auf direktem Feedback von Anwendern und großen Unternehmen sowie auf indirekten Informationen von Heim- und Büro-Anwendern durch Fehlerberichte des Tools Dr. Watson. Entsprechend konnte Microsoft die Entwicklung des Service Packs auf jene Bereiche fokussieren, die von den Kunden am häufigsten gemeldet wurden.

Basierend auf den Informationen von Dr. Watson wurden so die fünf häufigsten Ursachen für Probleme in jeder Anwendung gelöst. Das SP1 optimiert laut Microsoft auch die Stabilität der Serverkomponenten im Office-System sowie die Kompatibilität mit Windows Server 2008. Zudem verbessert es die Verarbeitung älterer Dateiformate, so dass zum Beispiel Beschriftungen in Excel-2007-Tabellen nicht verloren gehen oder unbeabsichtigt verschoben werden.

Neben weiteren Sicherheitsfixes soll die Office-Suite mit dem SP1 überdies schneller werden. Dabei soll vor allem die Performance von Anwendungen verbessert worden sein, die häufig sehr große Datenmengen verarbeiten müssen, beispielsweise Excel, PowerPoint und SharePoint Server.

Downloads

  • Microsoft Office 2007 Service Pack

    4,7 Sterne

    Das aktuelle Service Pack für Microsoft Office 2007.

    • Version 3 Deutsch
    • Version 2, Win Vista Deutsch
    • Version 1, Win Vista Deutsch