28/31 Nikolaus-Gewinnspiel 2007 : 259 Mal Socken stopfen

, 1.078 Kommentare

SeaSonic

Wenn neue Komponenten in den heimischen PC Einzug halten, geht dies meist mit einer Erhöhung des Stromverbrauchs einher. Dies dachte sich auch SeaSonic und entsendet für unser Gewinnspiel zwei Modelle aus seinen aktuellen Netzteil-Serien.

Seasonic S12II-500
Seasonic S12II-500

Zunächst wäre das SeaSonic S12 II zu nennen, das uns in der Version mit 500 Watt zur Verfügung gestellt wurde. Zu seinen wichtigsten Eigenschaften zählen eine besonders hohe Stabilität von maximal drei Prozent Abweichung auf den beiden 12V-Leitungen, eine effiziente Lüftersteuerung und ein laufruhiger 120mm-Lüfter, der zur abermaligen Senkung der Lautstärke mit weichen Gummipolstern befestigt ist. Zudem bietet das Netzteil eine aktive Leistungsfaktor-Korrektur (PFC) und eine Effizienz, die die Schwelle von 80 Prozent nicht unterschreitet.

Das zweite SeaSonic-Netzteil gehört zur M12-Serie und kann ebenfalls mit einer Leistungsabgabe von 500 Watt auftrumpfen. Außerdem sorgt es Dank seines Kabelmanagements für Ordnung im Rechner, da nur die Kabel angeschlossen werden müssen, die auch wirklich benötigt werden.

Seasonic M12-500
Seasonic M12-500

Zwei PCI-Express-Anschlüsse sorgen dafür, dass auch SLI- oder CrossFire-Systeme nicht auf Adapter zurückgreifen müssen, während vier 12-Volt-Leitungen für die nötige Stabilität sorgen. Die Belüftung des Netzteils übernimmt auch hier ein mit Gummi gepolsterter 120mm-Lüfter, der beim M12 aber zusätzliche Unterstützung von einem leisen 60mm-Lüfter erhält, Ohne die Laufruhe des Netzteils negativ zu beeinflussen. Zu guter Letzt trägt auch das M12 die „80+“-Auszeichnung, die nur Netzteile erhalten, deren Effizienz grundsätzlich über 80 Prozent liegt.

Firma Frage D7
Seasonic Welche Firma vertritt SeaSonic in Deutschland?

Auf der nächsten Seite: Tagan