News : SPEC erklärt AMDs Barcelona-Werte für ungültig

, 76 Kommentare

Als wäre das Schlamassel rund um AMDs neue Opteron-Prozessoren auf Basis des „Barcelona“ noch nicht groß genug, hat die bekannte Standard Performance Evaluation Corporation (SPEC) sämtliche Messungen der neuen Opteron-Prozessoren mit Barcelona-Kern für ungültig erklärt und mit einem entsprechenden Verweis versehen.

In erster Linie führte der vor kurzem durch AMD initiierte Lieferstopp der Barcelona-Opterons zu dieser Maßnahme, da alle von SPEC aufgenommenen Messungen nach spätestens drei Monaten durch ein verfügbares System wiederholt werden müssen, damit Vorab-Messungen und Papiertiger nicht zum Alltag in der Datenbank werden. Schließlich könnten die Hersteller sonst theoretisch Werte von Beta-Ware veröffentlichen, die vielleicht erst in einigen Monaten in den Handel gelangt.

Bereits vor einigen Wochen wurde IBMs x3455-Server Opfer dieser Maßnahme. Seitdem sind die Ergebnisse mit einer unübersehbaren „Non Compliant“-Grafik versehen und ein großer Schriftzug weist darauf hin, dass der Veröffentlicher eine Verfügbarkeit der Systeme innerhalb der geforderten drei Monate nicht einhalten konnte. Die übrigen Systeme mit AMDs Barcelona-Quad-Core-Opterons ereilte nun das gleiche Schicksal.

Die Markierung dürfte nicht nur AMD wenig gefallen. Insbesondere für die Systemhersteller ist dieser Schritt durchaus unangenehm, wird man doch mehr oder weniger ungewollt in den Sumpf hineingezogen – schließlich steht in erster Linie der eigene Firmenname über den Ergebnissen. Die „Standard Performance Evaluation Corporation“ gilt in Fachkreisen seit Jahren als eine zuverlässige Stelle für einheitliche Leistungsvergleiche.