News : AMD-Aktie weiter im freien Fall

, 69 Kommentare

Während Konkurrent Intel derzeit einen kleinen Höhenflug erleidet und neue Produkte fast im Wochentakt veröffentlicht, steht es um die Finanzen bei AMD weiterhin eher schlecht als recht. Innerhalb einer Woche sackte der Aktienkurs von AMD um fast 20 Prozent ab und rangiert derzeit bei nur noch knapp über sechs US-Dollar.

Noch an Silvester wechselte ein Wertpapier des Halbleiter-Herstellers für rund 7 Dollar 50 Cent den Besitzer. Mit dem Börsenschluss am 7. Januar konnte sich die Aktie mit einem Schlusskurs von 6,08 US-Dollar nur noch knapp über der 6-Dollar-Marke halten. Der Tages-Tiefstand liegt mit 6,02 US-Dollar sogar noch etwas unter dieser Marke. Dies entspricht einem Verlust von fast 20 Prozent innerhalb von fünf Handelstagen. Noch vor einem Monat – am 7. Dezember 2007 - war die Aktie neun US-Dollar rund 50 Prozent mehr wert. Ob das Ende Der Talfahrt erreicht wird, bleibt abzuwarten. Viel Luft nach unten ist jedoch nicht mehr gegeben.

Die AMD-Aktie steht mit ihrem Abwärtstrend jedoch nicht alleine da. Auch Intels Wertpapier hat sich in den letzten Tagen stark entwertet. Nach den Höchstständen von 27,45 US-Dollar am 26. Dezember verließ die Aktie zum gestrigen Handelstag das Parkett mit 22,88 US-Dollar. Im neuen Jahr ging es nach der Jahresendnotierung von 26,66 US-Dollar kontinuierlich bergab. Mit knapp 17 Prozent Wertverlust trifft es den Halbleiterriesen jedoch nicht so stark wie den Konkurrenten.