News : Asus mit gut aussehenden MiniPCs zur CeBIT

, 55 Kommentare

Unter dem Motto „Looking Ahead 2008“ präsentiert Asus auf der im März startenden CeBIT viele Neuheiten, darunter auch zwei interessante und optisch ansprechende Desktop-PCs im Kleinstformat. Während der Essentio CS5110 im Design an eine Sony PlayStation 3 erinnert, greift der Nova P22 mit besseren Komponenten Apples Mac Mini an.

Der Essentio CS5110 ist der erste (komplette/nicht Barebone) Desktop PC von Asus. Mit seiner Klavierlackoptik und den blau leuchtenden LEDs besticht er durch ein elegantes Design. Er verfügt über eine Nvidia GeForce 8600 GT Grafikkarte (Performance-Vergleich) und ist mit einem in 65 nm gefertigten Intel Core 2 Duo Prozessor (Conroe, exaktes Modell unbekannt) mit 4 MB L2-Cache ausgestattet. Der CS5110 findet per WiFi 802.11a/b/n und Bluetooth 2.0 Anschluss an Netzwerke und mobile Endgeräte. Mit lediglich 23,9 dB (Herstellerangabe) soll er unterhalb der menschlichen Wahrnehmungsgrenze arbeiten und so für ungestörtes Home Entertainment sorgen. Durch den integrierten HDMI Anschluss ist die verlustfreie digitale Ausgabe von hochauflösenden Videos an große LCD- und Plasma-Fernseher möglich. Die Essentio-Serie ist im April ab 749 Euro erhältlich.

Asus Essentio CS5110
Asus Essentio CS5110

In Konkurrenz zum Apple Mac Mini stellt Asus zur CeBIT den Nova P22 Komplett-PC vor, der für Anwender entwickelt wurde die platzsparend und leise arbeiten möchten. Der Nova P22 wird mit einem 1,86 GHz schnellen, in 65 nm gefertigten Intel Core 2 Duo Desktop-Prozessor (Codename Conroe) ausgeliefert, der sowohl passiv als auch aktiv über Heatpipes und Lüfter gekühlt wird. Er unterstützt den 300 Mbit/s schnellen 802.11n Wireless-Standard und eignet sich daher auch zum Streaming von hochaufgelöstem Videomaterial. In die Vorderseite des Systems werden „Hifi“-Lautsprecher integriert; für das Kino daheim unterstützt der Nova jedoch auch 5.1-Lautsprecher mit Dolby Digital Live oder DTS. Der Nova ist dank seiner flexiblen horizontalen oder vertikalen Platzierbarkeit, dem Einschublaufwerk und dem ansehnlichen Äußeren auch wohnzimmertauglich. Auch das Betriebsgeräusch des P22 sollte mit 25 dB (Herstellerangabe) hier nicht stören.

Asus Nova P22
Asus Nova P22

Verglichen mit dem 165,1 x 165,1 x 50,8 mm (BxTxH) großen Mac Mini ist die Neuvorstellung von Asus zwar etwas größer (231 x 184 x 51 mm), kann dafür jedoch mit modernen Komponenten (Chipsatz 946GZ vs. 945GM; Prozessor FSB1066 vs FSB667; WLAN 802.11n vs 802.11g) aufwarten. Leider macht Asus bislang keine Angaben zur verbauten Festplatte.

Das Nova-P2-System wird in zwei Versionen erscheinen. Die empfohlenen Preise sollen bei 499 (Nova P20) bzw. bei 599 Euro (Nova P22) liegen; die Unterschiede sind uns nicht bekannt. Beide Geräte sind damit günstiger als die Mac Mini-Geräte, welche für 599 und 799 Euro den Besitzer wechseln.

Technische Eckdaten des Nova P22

Update 01.02.2008 18:57 Uhr  Forum »

Zur neuen Asus Nova-Familie liegen uns nun weitere Informationen vor. Das Produkt wird ab März 2008 verfügbar sein und in zwei Versionen erscheinen. Das günstigere P20 setzt auf einen Intel Pentium Dual Core E2160 mit 1,8 GHz (800 MHz FSB, 1 MB L2-Cache), 120 GB SATA-II Festplatte mit 5400 U/m und WLAN nach 802.11b/g. Das Nova P22 kommt mit dem oben genannten Komponenten daher und setzt auf eine 160 GB SATA-II-Festplatte mit 5400 U/m.