News : Intel Skulltrail: Kein Triple- aber Quad-SLI?

, 61 Kommentare

Intels kommende High-End-Plattform mit dem Codenamen „Skulltrail“ wird nicht Nvidias aktuelles Vorzeigeprojekt Triple-SLI unterstützen. Dies liege angeblich an den zwei auf der Platine verwendeten nForce-100-Chipsätzen, mit denen überhaupt erst SLI auf einem Intel-Mainboard ermöglicht wird.

Da Nvidia angeblich nichts mit der Plattform zu tun hat und Intel lediglich die nForce-100-SLI-Chips bei Nvidia einkauft, bleibt abzuwarten, wie sich das ganze Konzept entwickelt. Die beiden nForce-Chips sind dabei über je eine PCI-Express-x16-Verbindung direkt an den Seaburg-Chipsatz (5400er-Serie) angebunden. Jeder der beiden Chips teilt dann die eingehenden 16 Lanes in zwei Mal 16 Lanes auf, so dass auf dem Papier vier PCI-Express-x16-Slots bereitstehen. Diese beiden Chipsätze sind also nur über die Northbridge und nicht direkt miteinander verbunden und kommunizieren deshalb nicht untereinander, so dass jeder von ihnen separat SLI gewährleisten kann, aber Triple-SLI unmöglich wird. Quad-SLI soll hingegen aber wiederum funktionieren, auch wenn es einige Fragen aufwirft, ob dies dann nicht nur ein 2+2-SLI-System wird.

Mainboard für Intel Skulltrail
Mainboard für Intel Skulltrail