News : Microsoft mit guten Xbox-360-Verkäufen

, 59 Kommentare

Im heftig geführten Kampf um Marktanteile im Bereich der Spielekonsolen ist es Microsoft offenbar gelungen, das Weihnachtsgeschäft mit soliden Xbox-360-Verkaufszahlen abzuschließen: Binnen der letzten drei Monate des Jahres 2007 konnte der Konzern weltweit 4,3 Millionen Geräte absetzen.

Die Gründe hierfür dürften zum einen in einem besonders aggressiven Marketing, zum anderen in den bis zum Ende des Jahres anhaltenden hohen Absatzzahlen von Halo 3 zu suchen sein. Letzteres verkaufte sich seit der Veröffentlichung im September rund acht Millionen mal und wurde vom Time Magazine zum Spiel des Jahres gekürt. Auch die starken Verkaufszahlen des Spiels Mass Effect mit rund 1,6 Millionen verkauften Exemplaren innerhalb des ersten Monats (November) dürften ihr übriges beigetragen haben.

In welchem Maße dieser Absatzrekord auf die Konkurrenz wirken wird, bleibt abzuwarten. Weder Sony noch Nintendo haben bisher eigene Zahlen für das Weihnachtsgeschäft veröffentlicht. Insofern muss sich noch zeigen, ob Microsoft seinen Konkurrenten tatsächlich Käufer abspenstig machen konnte oder nur von einem generellen Positiv-Trend profitierte.