News : Nvidias erste integrierte Grafikeinheit mit DX10

, 32 Kommentare

Dass die integrierten Grafikeinheiten auf Mainboards bezüglich der Leistung immer ein gutes Stück zurückhängen und es einige Zeit dauert, bis moderne GPUs auf Mainboards verbaut werden, ist nicht neu. So wundert es kaum, dass Nvidia mehr als ein Jahr gebraucht hat, um eine Direct3D-10-Grafikeinheit auf einem Mainboard zu integrieren.

Neben sämtlichen nForce-700-Chipsätzen bietet Nvidia dem Kunden nun auch ein µATX-Mainboard mit einer integrierten Grafikeinheit an, dessen Chipsatz schlicht auf den Namen „GeForce 8200“ hört. Dieser ist zur Zeit auf aktuelle AMD-Plattformen beschränkt. Dabei ist der Name Programm, denn die Grafikeinheit ist eine GeForce 8200, die logischerweise unter dem Leistungsniveau einer GeForce 8400 GS angesiedelt ist. Entsprechende Mainboards sind primär aber auch nicht fürs Spielen gedacht, sondern für den Einsatz in einem HTPC, in dem die Grafikkarte sämtliche HD-Videocodecs beschleunigen kann. Technische Spezifikationen über die GeForce 8200 wollte Nvidia leider nicht bekannt geben, man soll sich aber in etwa an denen einer GeForce 8400 GS orientieren können (wahrscheinlich mit niedrigeren Taktraten). Die Grafikeinheit unterstützt als einer der ersten Grafikchips Nvidias Hybrid-SLI-Technologie.

GeForce 8200
GeForce 8200

Der GeForce-8200-Chipsatz verfügt über einen PCIe-2.0-x16-Link sowie über drei weitere x1-Links der ersten Generation. Als Videoausgang kann je nach Wunsch des Mainboardherstellers entweder ein DVI-, HDMI- oder ein D-Sub-Ausgang montiert werden. Der MCP-Chipsatz unterstützt alle gängigen AMD-Prozessoren (Sockel AM2+) inklusive des Phenoms. Bis hin zu DDR2-Speicher mit 1066 MHz kann jedes Speichermodul angesprochen werden. Zusätzlich bietet der Mainboardchipsatz einen GBit-LAN-Anschluss, bis zu 12 USB-2.0-Kontakte, sechs SATA- und zwei PATA-Stecker sowie HDA-Audio (Azallia). Maximal fünf PCI-Slots können von der MCP angesteuert werden.

Gigabyte-Mainboard
Gigabyte-Mainboard
Gigabyte-Mainboard
Gigabyte-Mainboard

Einen genauen Preis hat Nvidia für ein GeForce-8200-Mainboard leider nicht genannt. Einen kompletten HD-fähigen HTPC soll man aber für unter 500 US-Dollar zusammenstellen können. Die von uns gezeigten Bildern stammen von einer ersten GeForce-8200-Platine von Gigabyte, die demnächst in dieser Form in den Handel kommen wird.