News : Sony bestätigt „Blu-ray zu PSP“-Transfer

, 32 Kommentare

Auf der derzeit stattfindenden Consumer Electronics Show in Las Vegas hat Sony offiziell bekannt gegeben, den Transfer von Filmen auf Blu-ray-Disks via PlayStation 3 direkt auf eine PlayStation Portable zu unterstützen.

Über die direkte Verbindung zwischen PS3 und PSP können somit die hochqualitativen Video-Inhalte übertragen werden. Aufgrund der eingeschränkten Display-Auflösung und dem Stereo-Sound der PlayStation Portable werden die Inhalte zwar etwas abgespeckt, jedoch laut erster Augenzeugen ohne nennenswerte Qualitätsverluste übertragen. Die Übertragung eines zweistündigen Films erfolgt somit in lediglich drei bis vier Minuten und ist daher auch für Langschläfer geeignet, die vor einer fast verpassten Zugfahrt noch schnell einen aktuellen Film auf die tragbare Spielkonsole kopieren möchten. Passend dazu hat Sony auf der Messe auch einen neuen Memory Stick Duo mit einer Kapazität von 16 GB vorgestellt.

Blu-Ray Transfer zwischen PS3 und PSP
Blu-Ray Transfer zwischen PS3 und PSP

Die PlayStation 3 wandelt den Film dabei nicht etwa um, sondern der überschüssige Platz der Blu-ray Disc wird genutzt, indem eine zusätzliche Version des Films auf dieser gespeichert wird, welcher als verkleinerte Version bereits für die PlayStation Portable ausgelegt ist. Die PlayStation 3 dient somit als Schnittstelle zwischen den beiden Medien und kopiert die auf der Blu-ray Disc enthaltene Videodatei auf die PlayStation Portable. Wie viele Filme somit für diesen Transfer geeignet sein werden, bleibt abzuwarten. Zumindest hauseigene Titel von Sony Pictures Home Entertainment sollten jedoch unterstützt werden.