8/10 Asus Xonar D2 im Test : Mit Dolby Digital gegen Creative

, 221 Kommentare

3DMark03 – Soundtest

Schon etwas älter und seit Veröffentlichung hart umstritten ist der 3DMark03 aus dem Hause Futuremark. Während es durch modifizierte Treiber immer wieder zu Eklats beim Vergleichen von Grafikkarten kam, eignet sich der integrierte Soundtest gut, um die Einflüsse der Sound-Qualität auf die Bildwiederholrate herauszufinden. Dabei wird einmal die Systemperformance ohne Ton, einmal mit 24 gleichzeitigen und einmal mit 60 gleichzeitigen Sounds gemessen. Die Ergebnisse unseres Tests sind Durchschnittswerte aus fünf Läufen.

3DMark03 – Soundtest
  • kein Sound:
    • Creative Fatal1ty FPS
      63,2
    • Asus Xonar D2
      63,1
  • 24 Stimmen:
    • Creative Fatal1ty FPS
      56,0
    • Asus Xonar D2
      51,7
  • 60 Stimmen:
    • Creative Fatal1ty FPS
      50,7
    • Asus Xonar D2
      44,4

Bereits beim 2003er 3DMark kann sich Asus' Soundkarte nicht so ganz in Szene setzen. Auch wenn 44,4 Bilder pro Sekunde durchaus im gut spielbaren Bereich liegen, so ist der Unterschied zur X-Fi Fatal1ty FPS mit über 6 FPS nicht zu leugnen. Diese erreicht beim Spielen mit 60 Klangquellen beinahe dieselbe Geschwindigkeit wie die Xonar D2 bei 24 Klangquellen.

Quake 3 Arena

Dieses Spiel hat aufgrund seines Alters als Grafikkarten-Benchmark längst keine Bedeutung mehr. Die Geschwindigkeit, mit der das Spiel laufen kann, wird heutzutage fast ausschließlich von der CPU des Rechners begrenzt. Quake 3 Arena kommt außerdem gänzlich ohne EAX-Effekte aus. Das ist für uns aber gerade genug also, diesen Oldie noch einmal für unseren Soundkarten-Test heranzuziehen. Dazu verwenden wir die im Point Release 1.32 enthaltene Demo „Four“.

Quake 3 Arena
    • kein Sound
      320
    • Creative X-Fi Fatal1ty FPS
      254
    • Asus Xonar D2
      240

In Quake 3 Arena zeigen sich die Auswirkungen eines Kartenwechsels am deutlichsten. Ohne Sound erreicht selbst unser Testsystem satte 320 Bilder pro Sekunde. Wird der Sound dann aber hinzu geschaltet, fällt die Leistung auf 254 FPS bei der X-Fi beziehungsweise auf 240 FPS bei der Xonar D2. Abermals ist die Performance der Asus-Karte mehr als ausreichend, Creatives X-Fi ist jedoch noch 14 Bilder pro Sekunde oder insgesamt 5,83 Prozent schneller.

Auf der nächsten Seite: Unreal Tournament 2004