News : Viele kommende Nvidia-Produkte verschoben?

, 87 Kommentare

Laut einem Bericht der Seite Expreview hat Nvidia fast alle seine Produkte, die im Februar auf den Markt kommen sollten, um einige Wochen bis in den März verschoben. Davon sollen nicht nur Chipsätze für AMD- und Intel-Platinen betroffen sein, auch die erwartete neue High-End-Grafikkarte GeForce 9800 GX2 wird demnach später vorgestellt.

Bei den Chipsätzen trifft es wohl die Vertreter 780a, 750a, 790i und 790i Ultra. Auf dem Papier hat Nvidia die beiden AMD-Chipsätze zwar bereits vorgestellt, Platinen sind im Handel derzeit aber noch nicht verfügbar. Der nForce 790i (Ultra), das DDR3-Pendant zum 780i, sollte ohnehin erst in einigen Wochen verfügbar sein, um gegen Intels X48-Chipsatz anzutreten.

Bei den Grafikkarten ist in erster Linie das kommende Flaggschiff GeForce 9800 GX2 betroffen, dass erstmals seit einiger Zeit wieder zwei Grafikchips auf einer Platine vereint. Wie wir bereits berichtet haben, wird die GeForce 9600 GT, der erste Ableger der GeForce-9-Serie, innerhalb dieses Monats um eine Woche auf den 21. Februar verschoben. ATis neue Radeon HD 3870 X2 könnte mit einem guten Start und einer gegebenen Verfügbarkeit ab dem 28. Januar also einigen Vorsprung gegenüber den kommenden Nvidia-Produkten herausarbeiten und für die lang erwartete Konkurrenz im High-End-Segment sorgen.