News : Windows Vista SP1: Ist es fertig?

, 236 Kommentare

Am Freitag Morgen hat Microsoft seinen technischen Beta-Testern unter der Bezeichnung „Windows Vista SP1 RC Refresh 2“ eine neue Vorabversion des kommenden Service Pack 1 für Windows Vista freigeben. Die neue Version kann ausschließlich über Windows Update bezogen werden und besitzt Merkmale der endgültigen Version.

Während sich die Mitte Januar veröffentlichte Testversion noch unter die Build-Nummer 6001-17128 zu erkennen gab, meldet „RC Refresh 2“ mit 6001-18000 eine runde Zahl. Solche Build-Sprünge hat es in der Geschichte Microsofts mit jeder Produktfertigstellung gegeben. Bei Windows XP (Whistler) erfolgte dieser auf 2600, bei Windows Vista (Longhorn) auf 6000.

Die neue Testversion zeigt weitere Hinweise der „Gold“-Version, die am 15. Februar veröffentlicht werden könnte: Der auf dem Desktop ausgegebene Textstring „Evaluierungskopie“ ist verschwunden. Auch in der Systemsteuerung meldet sich das Betriebssystem nun als „Service Pack 1“ – „RC Refresh“ gab sich noch als „Service Pack 1 v.744“ zu erkennen.

Microsoft ist somit auf dem besten Wege, dem Service Pack 1 dem Release to Web (RTW)-Status zu verleihen. Auch die Arbeiten am dritten Service Pack für Windows XP gehen gut voran. Nahezu zeitgleich zum Vista-Update wurde für technische Beta-Tester „Windows XP Service Pack 3 Release Candidate Refresh 2“ mit der Buildnummer 3282 freigegeben.

Windows Vista SP1 RC Refresh 2 – Final?
Windows Vista SP1 RC Refresh 2 – Final?