News : AVM: „Gaming-Firmware“ für FRITZ!Box 7170

, 63 Kommentare

Im FRITZ! Labor hat der Berliner Kommunikationsspezialist AVM vor kurzem eine neue experimentelle Firmware für die FRITZ!Box 7170 freigegeben. Mit der neuen Software, die unter dem Titel „Verbesserte parallele Nutzung von VoIP, IPTV und Online-Spielen“ angeboten wird, ist nun eine Priorisierung von Netzwerkpaketen möglich.

Insgesamt stehen vier Klassen zur Priorisierung zur Verfügung. Das Funktionsprinzip ist dabei denkbar einfach: Wichtige Pakete einer höheren Klasse werden beim Senden über DSL gegenüber unwichtigeren Paketen strikt bevorzugt. Dadurch können IPTV, Online-Spiele und VoIP parallel zu zeitunkritischen aber großen Datenübertragungen wie z. B. Downloads besser genutzt werden. Dies hat laut AVM optimierte Paket-Laufzeiten und eine verbesserte Performance bei Nutzung von Peer-to-Peer-Diensten zur Folge.

Die neue Test-Firmware trägt die Versionsnummer 29.04.93-9881 und kann im AVM FRITZ! Labor bezogen werden. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es sich hierbei um ein Update mit Beta-Status handelt, welches nur für die FRITZ!Box Fon WLAN 7170 vorgesehen ist. Außerdem leistet AVM für diese Labor-Versionen keine technische Unterstützung (Support)!