News : Dell plant neue Systeme mit AMD-Prozessoren

, 46 Kommentare

Entgegen anders lautenden Gerüchten plant der Computer-Versandhändler Dell offenbar auch in Zukunft mit AMD-Systemen. So sollen bereits am 19. Februar zwei neue Systeme auf Basis von AMD-Prozessoren zum Verkauf angeboten werden.

Die Business-Serie OptiPlex soll um drei neue Modelle erweitert werden, zwei davon werden mit AMD-Prozessoren ausgeliefert. Beim OptiPlex 740 kommt dabei ein Single-Core- oder Dual-Core-Prozessor aus der Athlon-64-Reihe zum Einsatz, der Chipsatz stammt von Nvidia in Form des GeForce 6150LE. Das OptiPlex 740 Enhanced verfügt dagegen bereits über einen Triple-Core- oder Quad-Core-Phenom, wobei als Chipsatz ebenfalls der GeForce 6150LE, jedoch im Zusammenspiel mit der besser ausgestatteten Southbridge nForce 430, verwendet wird. Als Grafiklösung setzt Dell in beiden Systemen Nvidias Quadro NVS 210S ein.

Übersicht der neuen OptiPlex-Modelle
Übersicht der neuen OptiPlex-Modelle

Auch für die Zukunft plant Dell mit AMD: Im absatzstarken, amerikanischen „Back to School“-Zeitraum sollen neue Systeme mit AMDs Triple- oder Quad-Core-Phenoms, ein neuer Chipsatz von AMD sowie eine Grafikkarte aus der kommenden HD-4000-Serie auf Basis des R700 eingesetzt werden. Für Unternehmenskunden plant Dell Systeme mit Nvidias kommenden GeForce-8200-Chipsatz samt dessen integrierter Grafikeinheit, welcher die veralteten GeForce 6150LE und GeForce 6150 ablösen soll.