News : Details und Fotos zur GeForce 9800 GTX

, 214 Kommentare

Vor wenigen Tagen wurden erste Informationen zu Nvidias kommenden GeForce-9-Grafikkarten bekannt, unter anderem auch zur GeForce 9800 GTX. Nachdem schon ein GPU-Z-Screenshot die Runde gemacht hatte, bestätigt man nun bei VR-Zone die Taktraten, nennt weitere Details und zeigt sogar erste Fotos von der Grafikkarte.

Demnach geht man weiterhin von einem 675 MHz schnellen Chiptakt aus, was bei einem üblichen Verhältnis von 1 zu 2,5 einen Shadertakt von 1688 MHz liefert. Zu den bislang vermuteten 2.200 MHz effektivem Speichertakt liegen keine Informationen vor. Man geht jedoch weiter von einem 256 Bit breiten Speicherinterface und 512 MB GDDR3 als Grafikspeicher aus. Die 9800 GTX soll die üblichen zwei DVI-I-Anschlüsse und einen TV-Out haben.

Nvidia GeForce 9800 GTX
Nvidia GeForce 9800 GTX

Das PCB mit Codenamen P392 besteht aus zwölf Lagen und wird über zwei SLI-Anschlüsse verfügen, was die GeForce 9800 GTX kompatibel zu Nvidias Triple-SLI macht. Des Weiteren finden sich zwei 6-Pin-PCIe-Stromanschlüsse auf der Karte, welche eine sogenannte Total Board Power (Gesamtleistungsaufnahme) von 168 Watt decken sollen. In Sachen Leistungshunger würde sich die GeForce 9800 GTX somit zwischen einer 8800 GTX und einer 8800 Ultra einreihen.

Nvidia GeForce 9800 GTX
Nvidia GeForce 9800 GTX

Die GeForce 9800 GTX wird es mit Abmessungen von 11,1 x 26,7 cm auf die Flaggschiff-Länge der Dual-GPU-Grafikkarte Radeon HD 3870 X2 von ATi bringen. Dabei verfügt die 9800 GTX jedoch nur über eine einzelne GPU und zwar vom Typ G92-420 mit 128 Shader-Prozessoren. Trotz der Überlänge wird der von der GeForce 8800 GTS (G92) bekannte Kühler, ein Cooler Master TM67, zum Einsatz kommen. Lediglich die Kühlerhaube wird auf die neuen Abmessungen angepasst. Der Lüfter ist mit 0,34 Ampere, 4,08 Watt, 2900 U/min sowie 34 dB(A) spezifiziert.

Nvidia wird die GeForce 9800 GTX voraussichtlich im April offiziell vorstellen.

Update 26.02.2008 09:41 Uhr  Forum »

Passend zu den Gerüchten zementiert ein Screenshot aus GPU-Z wohl alle bisherigen technischen Angaben. Diese dürften damit wohl endgültig als richtig angesehen werden können. Ein erstes Ergebnis in Form von 3DMark06 wird ebenfalls präsentiert. Als Grundlage dient ein Intel Core 2 Extreme QX9650 mit 3,0 GHz, 2 GB Arbeitsspeicher und Windows Vista. Etwas über 14.000 Punkte kann die Karte dort für sich verbuchen.

GPU-Z
GPU-Z